Abo
  • IT-Karriere:

Anders herum: MP3-Player mit integriertem Handy

Leichtgewicht mit monochromem Display von Hagenuk

Normalerweise bauen Hersteller ein Handy und stecken einen MP3-Player hinein. Hagenuk geht den umgekehrten Weg. Mit dem M128 hat der Produzent von Handy-Sonderausgaben ein Gerät vorgestellt, das vor allem Musikabspieler ist und nebenbei telefonieren kann. Es misst kleine 87 x 32 x 15 mm und bringt das Gewicht von 54 Gramm auf die Waage. Außerdem kann der Anwender in den Flugmodus schalten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Über USB kann der Nutzer MP3-Dateien auf das Handy spielen. Falls der Platz des wenige MByte großen internen Speichers nicht ausreicht, können die Musikdateien auf die mitgelieferte 128 MByte große Micro-SD-Speicherkarte ausgelagert werden. Wie groß der interne Speicher genau ist, gab der Hersteller nicht an. Und wenn der Anwender alle Songs schon mal durchgehört hat, besteht die Möglichkeit, auf das eingebaute Radio auszuweichen.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Ungewöhnlich ist das monochrome Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Bildpunkten. Aus optischen und funktionalen Gründen werden moderne Handys fast nur noch mit Farbdisplay verkauft. Um dennoch ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen, kann der Anwender zwischen sechs verschiedenfarbigen Hintergrundbeleuchtungen wählen.

Weiter bietet das Dualband-Handy, das auf 900 und 1.800 MHz funkt, Vibrationsalarm und ein Telefonbuch für 200 Einträge.

Nicht mit Ruhm bekleckert hat sich Hagenuk bei den Akkulaufzeiten: So gibt der Hersteller für den Stand-by-Modus magere 4 Tage an, im Gespräch soll das Handy 3,5 Stunden lang einsatzbereit sein. Auch die Laufzeit des MP3-Players ist mit 4 Stunden eher bescheiden. Der Einsatz eines Monochrom-Displays verspricht üblicherweise längere Akkulaufzeiten. In diesem Fall muss sich der Nutzer trotz des Verzichts auf ein marktübliches Farbdisplay mit verhältnismäßig kurzen Akkulaufzeiten begnügen.

Das Hagenuk M128 soll über den Einzelhandel für 129,- Euro erhältlich sein. Bei den Netzbetreibern wird man das MP3-Handy nicht finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 14,95€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

uwefahrenholz 02. Dez 2006

So scheint es: Ich habe das Hagenuk-mp3-Handy und kenne auch das TOCO-Handy - seeeeehr...

Toyotatom 27. Aug 2006

Hallo,ich weiß nicht,ob ich hier Hilfe bekommen kann,aber das "abstürzen" von Nokia...

sdffs 21. Aug 2006

jo, die haben echt gut Verkaufsargumente: über 100€ für nen MP2-Player/Handy ohne...

Wissard 19. Aug 2006

Quatsch. GEZ-Gebühren sind schon jetzt dafür fällig. Radio ist Radio ob es nun in einem...

ernstl. 19. Aug 2006

"MP3-Player mit integriertem Handy" "Über USB kann der Nutzer MP3-Dateien auf das Handy...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /