Abo
  • Services:

Klapphandy SGH-E380 von Samsung mit Diebstahlschutz

Tri-Band-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Spieler und Bluetooth

Mit dem SamsungSGH-E380 richtet sich der koreanische Elektronikkonzern in der Eigenwerbung vor allem an Jugendliche. Er will sie mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Player sowie Bluetooth ködern. Und da gerade Jugendliche häufig Opfer von Handydiebstählen werden, hat Samsung eine Art elektronische Wegfahrsperre für das Handy entwickelt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-E380
Samsung SGH-E380
Wird das Mobiltelefon gestohlen, soll die Mobile-Tracker-Funktion dem Dieb den Spaß am Telefonieren verleiden. In dem Moment, in dem er die SIM-Karte herausnimmt und seine eigene hineinsteckt, wird automatisch eine SMS mit der neuen SIM-Karten-Handynummer an eine vorher in das SGH-E380 eingegebene Telefonnummer verschickt. Der zuvor programmierte Kontakt kann Freund oder Freundin, WG-Partner oder den Eltern gehören. Kommt die SMS mit der fremden Handynummer, kann der Bestohlene entweder dort anrufen und den Besitzer zur Rede stellen oder den Diebstahl plus Telefonnummer an die Polizei melden, die das Handy dann aufspüren lassen kann.

Stellenmarkt
  1. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  2. matrix technology AG, München

Für Multimedia-Anwendungen hat Samsung in das zweifarbige Handy aus gebürstetem Silber und glänzendem Schwarz eine 1,3-Megapixel-Kamera eingebaut, die direkt auf der Außenklappe sitzt. Für bessere Aufnahmen stehen die üblichen Standards wie Serienbild, Selbstauslöser, ein Vierfach-Digital-Zoom oder Bildbearbeitung zur Verfügung. Außerdem hat der Anwender die Möglichkeit, kurze Videoclips zu drehen. Samsung gibt an, dass die Videos maximal eine Stunde lang sein dürfen. Doch der begrenzte Speicherplatz dürfte nur wesentlich kürzere Videos fassen. Insgesamt verfügt das Klappgerät über 40 MByte internen Speicher, der nicht erweitert werden kann.

Samsung SGH-E380
Samsung SGH-E380
Betrachten kann der Anwender die Ergebnisse auf einem 1,9 Zoll großen TFT-Display mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln mit bis zu 65.536 Farben. Ist das Handy zugeklappt, steht dem Nutzer ein 1-Zoll-CSTN-Farbdisplay mit 96 x 96 Pixeln zur Verfügung, das Statusinformationen liefert. Wenn nichts passiert, zeigt das Außendisplay die Uhrzeit.

Als mobiler Audio-Player spielt das Gerät Musik in den Formaten MP3, AMR, AAC und AAC+ ab. Musikdateien lassen sich über Bluetooth oder über USB 1.1 auf das Handy spielen. Der Nutzer kann die Telefonfunktion abschalten und damit den Musikspieler im Flugmodus bedienen.

Das Samsung SGH-E380 ist 93 x 46 x 17 mm groß und wiegt 75 Gramm. Damit ist es im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem SGH-E370, um 10 Gramm leichter geworden. Das Mitttelklasse-Handy, das für die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz konstruiert wurde, soll knapp 6 Stunden Plauderzeit erlauben und im Ruhezustand 13,5 Tage durchhalten. Damit hat Samsung die Akkulaufzeiten im Vergleich zum SGH-E370 verdoppelt.

Das Samsung SGH-E380 soll ab sofort für 269,- Euro ohne Vertrag zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 35,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

baracuda 23. Aug 2006

Es wird sich auch keiner auf die Suche nach diesem Teil machen es ist dann nur so falls...

smilingrasta 18. Aug 2006

Hm. Was ich mich gerade frage ist, hat nicht jedes Handy eine eindeutige Seriennummer...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /