Abo
  • Services:
Anzeige

Klapphandy SGH-E380 von Samsung mit Diebstahlschutz

Tri-Band-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Spieler und Bluetooth

Mit dem SamsungSGH-E380 richtet sich der koreanische Elektronikkonzern in der Eigenwerbung vor allem an Jugendliche. Er will sie mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Player sowie Bluetooth ködern. Und da gerade Jugendliche häufig Opfer von Handydiebstählen werden, hat Samsung eine Art elektronische Wegfahrsperre für das Handy entwickelt.

Samsung SGH-E380
Samsung SGH-E380
Wird das Mobiltelefon gestohlen, soll die Mobile-Tracker-Funktion dem Dieb den Spaß am Telefonieren verleiden. In dem Moment, in dem er die SIM-Karte herausnimmt und seine eigene hineinsteckt, wird automatisch eine SMS mit der neuen SIM-Karten-Handynummer an eine vorher in das SGH-E380 eingegebene Telefonnummer verschickt. Der zuvor programmierte Kontakt kann Freund oder Freundin, WG-Partner oder den Eltern gehören. Kommt die SMS mit der fremden Handynummer, kann der Bestohlene entweder dort anrufen und den Besitzer zur Rede stellen oder den Diebstahl plus Telefonnummer an die Polizei melden, die das Handy dann aufspüren lassen kann.

Für Multimedia-Anwendungen hat Samsung in das zweifarbige Handy aus gebürstetem Silber und glänzendem Schwarz eine 1,3-Megapixel-Kamera eingebaut, die direkt auf der Außenklappe sitzt. Für bessere Aufnahmen stehen die üblichen Standards wie Serienbild, Selbstauslöser, ein Vierfach-Digital-Zoom oder Bildbearbeitung zur Verfügung. Außerdem hat der Anwender die Möglichkeit, kurze Videoclips zu drehen. Samsung gibt an, dass die Videos maximal eine Stunde lang sein dürfen. Doch der begrenzte Speicherplatz dürfte nur wesentlich kürzere Videos fassen. Insgesamt verfügt das Klappgerät über 40 MByte internen Speicher, der nicht erweitert werden kann.

Anzeige

Samsung SGH-E380
Samsung SGH-E380
Betrachten kann der Anwender die Ergebnisse auf einem 1,9 Zoll großen TFT-Display mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln mit bis zu 65.536 Farben. Ist das Handy zugeklappt, steht dem Nutzer ein 1-Zoll-CSTN-Farbdisplay mit 96 x 96 Pixeln zur Verfügung, das Statusinformationen liefert. Wenn nichts passiert, zeigt das Außendisplay die Uhrzeit.

Als mobiler Audio-Player spielt das Gerät Musik in den Formaten MP3, AMR, AAC und AAC+ ab. Musikdateien lassen sich über Bluetooth oder über USB 1.1 auf das Handy spielen. Der Nutzer kann die Telefonfunktion abschalten und damit den Musikspieler im Flugmodus bedienen.

Das Samsung SGH-E380 ist 93 x 46 x 17 mm groß und wiegt 75 Gramm. Damit ist es im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem SGH-E370, um 10 Gramm leichter geworden. Das Mitttelklasse-Handy, das für die GSM-Netze 900, 1.800 und 1.900 MHz konstruiert wurde, soll knapp 6 Stunden Plauderzeit erlauben und im Ruhezustand 13,5 Tage durchhalten. Damit hat Samsung die Akkulaufzeiten im Vergleich zum SGH-E370 verdoppelt.

Das Samsung SGH-E380 soll ab sofort für 269,- Euro ohne Vertrag zu haben sein.


eye home zur Startseite
baracuda 23. Aug 2006

Es wird sich auch keiner auf die Suche nach diesem Teil machen es ist dann nur so falls...

smilingrasta 18. Aug 2006

Hm. Was ich mich gerade frage ist, hat nicht jedes Handy eine eindeutige Seriennummer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. MIWE Michael Wenz GmbH, Arnstein


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    Niaxa | 15:22

  2. Re: Offline/mods

    Hotohori | 15:21

  3. Re: Zweite Sackgasse :(

    gaym0r | 15:21

  4. Maskenverbot

    GodFuture | 15:20

  5. Eigentlich ganz geil

    superdachs | 15:18


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel