• IT-Karriere:
  • Services:

Taiwanisches DVD-Format FVD bald als beschreibbares Medium

Keine Lizenzgebühren an das DVD-Forum nötig

Nach einem Bericht der DigiTimes wollen führende Laufwerks- und Medienhersteller in Taiwan das alternative DVD-Format FVD (Finalized Versatile Disc) nun auch mit Brennern und einmal beschreibbaren Scheiben unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der IT-Nachrichtensite, die sich auf Quellen aus der taiwanesischen Industrie beruft, sollen die Produkte zusammen mit Unternehmen in China gefertigt werden. Die Massenproduktion soll frühestens im vierten Quartal 2006 beginnen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Hays AG, Ingolstadt

Die taiwanische Eigenentwicklung Finalized Versatile Disc (FVD) ist eine Alternative zu DVD, HD-DVD und Blu-ray, die Elektronik-Hersteller in Asien entwickelten. Sie wollen mit dem Format die Lizenzgebühren des DVD-Forums sparen, die sowohl auf Hard- wie Software fällig werden.

Bislang waren nur vorbeschriebene Speichermedien zu haben. Sie sind wie auch die CD bzw. DVD im 12-Zentimeter- Format gehalten und erlauben die Speicherung von bis zu 6 GByte Daten.

Abgetastet werden die Scheiben mit einem roten Laser mit 650 Nanometer Wellenlänge. Auf zweischichtige Medien sollen ungefähr 11 GByte Platz finden und dann eine Aufzeichung im HDV-Format mit 1.920 x 1.080 Pixeln bis zu einer Maximallänge von 135 Minuten erlauben, wobei die Daten mit Microsofts Windows Media Video 9 (WMV) und Windows Media Audio 9 kodiert werden.

Wieviel die in Aussicht gestellten Geräte und Medien kosten sollen und wieviel Speicherplatz eine FVD-R bieten wird, ist noch unbekannt. Der Einsatz als Speichermedium für den Hausgebrauch könnte die Akzeptanz des Formates im PC-Sektor möglicherweise auch über Asien hinaus erhöhen, erwarten Brancheninsider nach Angaben der DigiTimes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Mumumu 18. Aug 2006

Das Dein DVD-Player SVCD und VCD abspielen kann hast Du auch den Thailändern und Malaien...

WMFkc 18. Aug 2006

"wobei die Daten mit Microsofts Windows Media Video 9 (WMV) und Windows Media Audio 9...

graf porno 18. Aug 2006

Das ist doch den Chinesen egal! ;-)

graf porno 18. Aug 2006

Na du musst mal so denke: Es geht hier nicht unbedingt um FVD vs. DVD, sondern um FVD...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /