Abo
  • Services:

iPod-Lautsprecher: Die kleine Schachtel kommt in die große

Logitech erweitert seine ipod-Zubehörpalette

Mit der AudioStation Express hat Logitech eine tragbare Lautsprecherlösung für Apples iPod vorgestellt. Das Gerät kann am Stromnetz aber auch mit Batterien betrieben werden und macht aus dem kleinen Musikspieler einen Ghettoblaster mit oben abstehendem iPod. Außerdem wurde mit der AudioStation eine vom Hersteller als hochwertige Lösung bezeichnete Lautsprecherkombination für Zuhause oder das Büro vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech AudioStation Express
Logitech AudioStation Express
Damit den beiden 2,5-Zoll-Lautsprechern der AudioStation Express auch bei ruppiger Umgangsart nichts passiert, sind diese mit Metallgittern gesichert. Außerdem ist ein Basslautsprecher vorhanden und es wird eine Transportverpackung für die AudioStation Express mitgeliefert, die auch im Betrieb zur Vermeidung von Kratzern oder ähnlichen Schäden am Gerät verbleiben darf.

Inhalt:
  1. iPod-Lautsprecher: Die kleine Schachtel kommt in die große
  2. iPod-Lautsprecher: Die kleine Schachtel kommt in die große

Wir die AudioStation Express über das Stromnetz betrieben, lädt sie den eingesteckten iPod wieder auf. Für den Batteriebetrieb sind sechs AA-Zellen erforderlich.

Zudem ist ein Videoausgang vorhanden, der per Kabel einen eingesteckten iPod Video Zugang zum Fernseher verschafft. Ein 3,5mm- Klinkeneingang erlaubt den Anschluss weiterer Audiogeräte. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten, mit der die Lautstärke eingestellt und vor- und zurückgespult werden kann. Außerdem ist so der Titelsprung und die Wiedergabe- und Pausefunktion erreichbar. Während des Transports kann die Fernbedienung in einen Schacht der AudioStation Express gesteckt werden.

Die Logitech AudioStation Express soll ab Oktober erhältlich sein. Der US-Preis wird auf Logitechs Website mit 99,- US-Dollar angegeben.

iPod-Lautsprecher: Die kleine Schachtel kommt in die große 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

tommithebat 18. Aug 2006

Gibt es doch: siehe zweite Lösung von Logitech (im Beitrag) sowie zB von Altec Lansing...

JayJay 18. Aug 2006

Jo danke, aber das war schon klar - dann muss die Anlage nur die ganze Zeit an sein...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /