Abo
  • IT-Karriere:

Ice-Age bei O2: Netzbetreiber bringt weißes Musikhandy

UMTS-Handy mit Videotelefonie und 512 MByte Speicherkarte

O2 will mit Ice ein weiteres UMTS-Handy ins Programm nehmen. In Anlehnung an Apples iPod kommt es komplett weiß daher und soll bestens für Musik-Downloads aus dem O2-Shop vorbereitet sein. Daneben besitzt das Handy eine 1,3-Megapixel-Kamera und eine VGA-Kamera für die Videotelefonie.

Artikel veröffentlicht am , yg

Ice
Ice
Da O2 ganz gezielt sein Musik-Angebot vermarkten will, hat der fürsorgliche Netzbetreiber auf dem Eis-Handy eine Taste vorbelegt, die direkt in das Musikportal von O2 führt. Dort können Musikliebhaber aus derzeit etwa 600.000 Chart-Hits wählen und sich Songs sowohl aufs Handy wie auch auf einen Rechner laden. Für beide Download-Vorgänge muss der Kunde einmal bezahlen. Kostenloses Musikvergnügen, wie es beispielsweise aus einem eingebauten Radio erklingen könnte, ist nicht vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Sekretariat der Kultusministerkonferenz, Bonn
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen

Laut Datenblatt fehlen ein Internet-Browser, ein E-Mail-Client und die Möglichkeit, das Handy via SyncML mit dem PC zu synchronisieren. Eine Verbindung via USB oder Bluetooth ist jedoch möglich. Zudem bietet das Handy einen Organizer, einen Freisprecher und Vibrationsalarm. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 MByte. Eine Micro-SD-Speicherkarte von 512 MByte wird mitgeliefert.

Das Display liefert eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei bis zu 262.144 Farben. Ice misst 118 x 44 x 14 mm, wiegt 100 Gramm und agiert außer im UMTS-Netz in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8. Der Lithium-Ionen Akku soll 4 Stunden im Gespräch und 9,5 Tage im Standby-Modus durchhalten. Ob die Akkulaufzeiten für den UMTS- oder GSM-Betrieb gelten, gab O2 nicht an.

Bei Abschluss eines 24-Monatsvertrags im Tarif O2 Genion und Zubuchung der Genion-Flatrate soll das O2 Ice-Handy 9,99 Euro kosten und ab September 2006 verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 3,99€
  3. 43,99€

Lullipuppi 01. Feb 2007

Hallo, kann das jemand bestätigen bzw. wo bekomme ich di neue Software??? Danke!!!

o2 Fan 18. Sep 2006

Hersteller des o2 ICE ist der Koreaner Pantech.

EddieXP 18. Aug 2006

nope, das sind in der regel entweder a) unswissende leute die sich nicht mit der...

EddieXP 18. Aug 2006

solange es nix neues zu berichten gibt - noe :)

föhn 17. Aug 2006

Nicht zu vergessen die ~7,00€/monat GEZ-Flat die gegebenenfalls für das Radio fällig...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /