Abo
  • Services:

Duden: Aktualisierte neue Rechtschreibung für OpenOffice.org

Der Wortschatz besteht aus den Duden-Nachschlagewerken "Die deutsche Rechtschreibung", "Das große Fremdwörterbuch", "Das Vornamenlexikon" und das zehnbändige "große Wörterbuch der deutschen Sprache". Über Benutzerwörterbücher lassen sich unbekannte Begriffe nachtragen und ein Ausnahmewörterbuch berücksichtigt unerwünschte Schreibweisen.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Während die bisherige "Duden OpenOffice.org Suite" mit 49,95 Euro zu Buche schlägt, soll der im September 2006 erscheinende separate Duden Korrektor für OpenOffice.org nur noch 19,95 Euro kosten. Dafür liegen nicht mehr die Nachschlagewerke "Das Fremdwörterbuch", "Das Synonymwörterbuch" und "Richtiges und gutes Deutsch" in elektronischer Form bei. Der separate Duden Korrektor wird als CD-ROM und als Download-Version angeboten und eignet sich für Windows, Linux und MacOS X.

Seit dem 1. August 2006 ist der Duden Korrektor für Microsofts Office-Suite mit den aktuellen deutschen Rechtschreibregeln zu haben. Rund eine Woche später hat Microsoft die interne Korrektur in Office 2003 aktualisiert. Für Office XP ist ein neues Wörterbuch angekündigt, bislang aber nicht erschienen. Für TextMaker 2006 gibt es seit dem 11. August 2006 ein Service Pack, um der Textverarbeitung die neue deutsche Rechtschreibung beizubringen. Ein Update für das Wörterbuch in OpenOffice.org 2.x steht bislang noch aus.

 Duden: Aktualisierte neue Rechtschreibung für OpenOffice.org
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Don Johnson 17. Aug 2006

Hallo, ich wollt einfach auch mal so einen blöden, nutzlosen Kommentar schreiben, wo alle...

dave21 17. Aug 2006

Ich habe die Mac-Version von Office Bibliothek und hatte nie Probleme damit. Ich habe...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /