Abo
  • Services:

Cellcast: Podcast per Telefon

hundertelf startet Portal Cellcast.de

Die Kölner Agentur hundertelf will mit ihrem Portal Cellcast.de Handy und Web verbinden. Damit können Nutzer selbst erstellte Audio-Inhalte mit dem Telefon ins Internet stellen, ein Anruf genügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Unmittelbar nach der Aufnahme stehen die Audio-Dateien auf der Website zum Download bereit und können auch auf den MP3-Player heruntergeladen werden. Der Dienst ist für die Nutzer kostenlos, lediglich die jeweiligen Telefongebühren der Netzbetreiber fallen für die Aufnahme an. Um diese Kosten gering zu halten stehen mehrere regionale Telefonnummern zur Verfügung.

Cellcast.de
Cellcast.de
Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Mit Cellcast.de soll so jeder, egal wo er ist, Audio-Dateien erzeugen und veröffentlichen können, vom regelmäßig aktualisierten Podcast, über Reiseberichte aus dem Urlaub oder Schilderungen von einer Veranstaltung.

Wie ein Podcast können auch die "Cellcasts" als RSS-Feed abonniert werden, so dass jeder neue Cellcast automatisch auf den eigenen Rechner geladen wird. Zudem können die einzelnen beiträge mit Tags versehen werden.

Vor dem ersten Beitrag müssen sich Nutzer mit ihrer persönlichen Telefonnummern anmelden. Die Nummern der Anrufer werden mit den registrierten Nummern abgeglichen und die Beiträge den entsprechenden Nutzern zugeordnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

sebito 05. Nov 2007

cellcast ist spitze. cellcast überzeugt durch einfaches handling und übersichtliche...

blaustrophobiker 19. Aug 2006

Demzufolge ausgereifter wäre folgende Plattform: http://www.phonecaster.de Dort gibt's...

Tim Daniel 17. Aug 2006

Die Idee ist nicht neu, alles schon da gewesen: http://343m.projekt-brot.de/ :-)

Ertelt 17. Aug 2006

Das Angebot ist für Macher. JE

Domschi 17. Aug 2006

Mhhh, aber bei mir klappt es nicht, ich versuche immer einen Cellcast zu erstellen, aber...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /