Abo
  • Services:

Google Talk mit Dateitausch und Anrufbeantworterfunktion

Musik-Charts der Google-Talk-Nutzer gestartet

Die Instant-Messaging- und VoIP-Software Google Talk erhält ein Update und damit Funktionen, die für Instant-Messenger lange schon Usus sind. So lassen sich nun Dateien tauschen und die Software besitzt eine Anrufbeantworterfunktion, die auch mit Gmail harmoniert. Als dritte Neuerung liefert Google Talk Informationen zur gerade laufenden Musik, die Google in Form von Charts verarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Talk
Google Talk
Bereits seit Ende Juli 2006 hat Google die Neuerungen einer kleinen, ausgewählten Google-Talk-Nutzerschar zur Verfügung gestellt, die nun in die englische Version von Google Talk Einzug gehalten haben. Die deutsche Version soll entsprechend angepasst werden; ein Starttermin dafür ist aber nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Die Dateitransfer-Funktion in Google Talk gestattet den bequemen Austausch von beliebigen Bildern, Videos oder anderen Daten, ohne dass hier eine Größenbeschränkung stört. Wie bei dieser Funktion üblich muss der Empfänger den Transfer bestätigen, bevor dieser startet. Bei der Übermittlung eines Fotos zeigt der Google-Client eine Vorschau von bis zu zehn Bildern im Chat-Fenster.

Google Talk
Google Talk
Ist ein Google-Talk-Teilnehmer per VoIP nicht erreichbar, kann ein Anrufer ihm nun Sprachbotschaften hinterlassen. Die Anrufbeantworter-Funktion verarbeitet maximal 10 Minuten lange Sprachnachrichten und steht in Googles E-Mail-Dienst Gmail bereit. Die Sprachnachrichten erscheinen mit einer speziellen Markierung im Gmail-Postfach und lassen direkt im Web-Interface abspielen. Zudem bietet die in Gmail integrierte Chat-Funktion nun eine Tonbenachrichtigung bei eingehenden Nachrichten.

Wer neben Google Talk die Musik-Player Windows Media Player, iTunes, Winamp oder die Yahoo Music Engine einsetzt, kann Informationen über gerade laufende Musik an seine Google-Talk-Kontakte weiterreichen. Diese Lied-Daten erscheinen dann in der Kontaktliste von Google Talk. Wer mag, kann seine gesamten Hörgewohnheiten an Google übermitteln. Mit solchen Daten wird das frisch gestartete Labs-Projekt Google Music Trends bestückt, das quasi Charts der Google-Talk-Nutzer liefert.

Das englischsprachige Google Talk steht ab sofort für die Windows-Plattform in aktualisierter Form zum Download bereit. Wann die deutsche Google-Talk-Ausführung in neuer Version erscheint, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Marek 19. Aug 2006

Dann erzähl doch mal worduch sich die Betas von anderen Finals unterscheiden? Ich...

niemand 18. Aug 2006

http://www.jabber.org/jeps/jep-0166.html Der Link hier wird dich evtl. belehren was...

Forward 18. Aug 2006

Ich frag mich eh was daran revolutionär ist animierte Avatare hin und her zu schicken...

Max Kueng 18. Aug 2006

Wieso gehst du dafuer aufs Klo??

Gast2 17. Aug 2006

für ICQ gibts plugins? hab ich was nicht mitbekommen?


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /