• IT-Karriere:
  • Services:

GUI-Designer Glade 3.0 erschienen

Plug-In-Vorlage erleichtert die Erweiterungsprogrammierung

Die Software zum Erstellen grafischer GTK-Oberflächen Glade ist in der Version 3.0 erschienen. Darin ist nun das Hilfesystem Devhelp integriert und die Plug-In-Entwicklung soll mit Glade 3.0 einfacher sein. Das Programm speichert seine Daten in XML-Dateien und kann beispielsweise C-Code generieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Glade dient zum Erstellen grafischer Benutzeroberflächen auf Basis des GTK-Toolkits. Die neue Version integriert unter anderem das Hilfesystem Devhelp, um kontextabhängige Hilfetexte anzuzeigen. Neue Plug-Ins sind für GNOME-Canvas und GnomeUI enthalten. Eigene Plug-Ins sollen sich für die neue Version einfacher erstellen lassen, da ein "Skelett" für eigene Anpassungen mitgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. ARYZTA, Berlin

Außerdem unterstützt Glade nun Werkzeugleisten und Pop-Up-Menüs und bringt zwei verschiedene Icon-Sätze mit. Die neue Version setzt GTK+ 2.8, Libxml2 und Libglade voraus. Ohne GNOME-Unterstützung läuft Glade auch unter Windows und kann unter anderem C/C++-, Python- und Perl-Code erzeugen.

Die neue Version 3.0 mit einigen Fehlerkorrekturen steht ab sofort unter glade.gnome.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /