AMDs Quad-Core-Opteron ist fertig

Systeme mit Sockel-F-Opterons sollen sich leicht aufrüsten lassen

AMD hat das Design seines kommenden Quad-Core-Opteron fertiggestellt ("tape-out"). Die Chips mit vier Prozessorkernen sollen Mitte 2007 auf den Markt kommen und sich zur einfachen Aufrüsten von Systeme mit den aktuellen Dual-Core-Opterons eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Quad-Core-Opteron sollen die gleichen Sockel nutzen, wie die am Mittwoch vorgestellten Opteron-Modelle für den Sockel F und sich einfach in bestehende Systeme einstecken lassen. Die Vier-Kern-CPUs sollen dazu auch elektrisch- und thermal-kompatibel zu den aktuellen AM2- bzw. Sockel-F-Opterons sein. Dies würde bedeuten, dass AMDs Quad-Core-Opterons keinen deutlich höheren Energiebedarf haben werden als die heutigen Dual-Core-Opterons.

Damit will AMD einen einfachen Upgrade-Pfad für Kunden bieten und gleichzeitig Server-Herstellern das Leben leichter machen, denn diese müssen für die Mitte 2007 kommenden Chips keine neuen Server- oder Board-Designs entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


K4m1K4tz3 16. Aug 2006

Was wird im Desktop Bereich denn groß benötigt, wenn man ehrlich ist kann man CPus von...

BSDDaemon 16. Aug 2006

Nein eigentlich nicht... meine Stimme ist nicht so prickelnd. Aber gegen...

FX-64 16. Aug 2006

Renderman for Maya: - die node-locked license unterstützt beliebig viele CPU-Kerne pro...

Phlexonance 16. Aug 2006

Na ich nehm mal an grad bei nem Server wirds was bringen denn dann kann er mit nur einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /