Abo
  • Services:

HD-DVD-Rohlinge dreimal teurer als Festplatten-Speicherplatz

Memorex bringt einmal beschreibbare Rohlinge im Format HD-DVD-R

Memorex hat Rohlinge für HD-DVD-R angekündigt. Die optischen Speichermedien fassen 15 GByte Daten und können einmalig beschrieben werden. Mit dieser Kapazität übertreffen die HD-DVD-Rs selbst Double-Layer DVDs ungefähr um den Faktor 1,8.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Medien fassen laut Memorex bis zu 75 Minuten HD-Video oder 7 Stunden in herkömmlicher DVD-Qualität. Natürlich können auch andere Daten darauf gespeichert werden. Memorex will auch wiederbeschreibbare HD-DVDs auf den Markt bringen - voraussichtlich im Laufe des vierten Quartals 2006.

Memorex HD DVD-R
Memorex HD DVD-R

Die HD-DVD-Rs sollen in den USA pro Stück knapp 20,- US-Dollar (ca. 15,66 Euro) kosten. Damit sind sie pro GByte fast genau dreimal teurer als Festplatten. Serial-ATA-Festplatten mit 200 GByte Kapazität kosten laut markt.golem.de ab ca. 64,- Euro zzgl. Versandkosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Urgent... 18. Aug 2006

Je fehlertoleranter die Leser, umso schlampiger werden die Schreiber.

guert 17. Aug 2006

Stimmt nicht, siehe z.B. Nierle Media Group Demnächst 200GB sogar beidseitig auf 3...

guert 17. Aug 2006

Das stimmt sachlich definitv nur, wenn die Versandkosten um die 60,00 Euro liegen...

Früher 16. Aug 2006

Ha. Wenn ich an die ersten CD-Rohlinge denke!

Tim Buktu 16. Aug 2006

...............................................^^^^^^ "teuerer" scnr Tim


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  2. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI
  3. Künstliche Intelligenz Vages wagen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /