Abo
  • Services:
Anzeige

Open-Source-Software zwischen Moral und Freiheit

Wo ist, beziehungsweise sollte die Grenze der Freiheit liegen?
So jedenfalls der Grundsatz. Natürlich kann die Frage aufkommen, ob grenzenlose Freiheit sinnvoll ist, ob nicht etwa intolerable politische oder gesellschaftliche Verwendungszwecke ausgegrenzt werden sollten. Tiziano Mengotti und René Tegel, Chefentwickler des GPU-Projekts sehen das so. Gegenüber Newsforge begründeten sie ihre Lizenzmodifikation wie folgt: "Wir sind Software-Entwickler, die einen Teil ihrer Freizeit der Entwicklung von Open Source Software widmen. Es ist eine Tatsache, dass Open-Source-Software von der Militärindustrie genutzt wird. Freie Betriebssysteme können Kampfflugzeuge und Raketen steuern. Unsere Lizenzänderung soll den Software-Nutzern verdeutlichen, dass dies von uns definitiv nicht gestattet wird."

Anzeige

Ganz grundlos befürchten die Entwickler einen derartigen Missbrauch ihres Programms sicher nicht. Denn GPU ermöglicht den Aufbau eines Supercomputers durch die gemeinsame Nutzung der CPU-Leistung von virtuell verbundenen PCs.

Toleranz gegenüber anderen Meinungen
Ob uneingeschränktes Diskriminierungsverbot im Sinne der Open-Source-Philosophie oder moralische Vorstellungen sich durchsetzen sollten - die Geister mögen sich hierüber scheiden. Nach der Urheberrechts-Philosophie steht diese Abwägung letztlich den Entwicklern zu. Wer eine geistige Leistung erbringt, kann grundsätzlich frei darüber entscheiden, was die Nutzer hiermit machen dürfen. Im Übrigen: Wer hätte kein Verständnis dafür, dass ein Programmierer, der die Kontrolle über die Nutzung seiner Software weitgehend aufgibt, indem er sie unter eine freie Lizenz stellt, zumindest verhindern will, dass seine Errungenschaft für kriegerische Zwecke missbraucht wird?

So überrascht es nicht, dass sowohl die GPU-Entwickler als auch die FSF diesem Konflikt zwischen Moral und Freiheit zumindest zwiespältig gegenüber zu stehen scheinen. René Tegel gab gegenüber Newsforge an, sich nicht ganz sicher zu sein, ob eine solche Klausel in eine Software-Lizenz gehört. Auf der anderen Seite hat die FSF nicht von der - gegebenenfalls rechtlich bestehenden - Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Veröffentlichung der no-military-Lizenz als ungenehmigte Bearbeitung der GPL zu verbieten. Auch wurden die GPU-Entwickler bis dato nicht aufgefordert, die Lizenz aus dem Netz zu nehmen. Es hat den Anschein, als würden beide Seiten die Einstellung der anderen zumindest in Grenzen respektieren. [von Till Kreutzer, iRights.info]

 Open-Source-Software zwischen Moral und Freiheit

eye home zur Startseite
Jan.G 20. Aug 2006

Wie meinst Du das?

Melanchtor 18. Aug 2006

Außer bei gewissen Normabweichlern? Nebenbei, wolltest du Kinder gegen Übergriffe...

Jan G. 16. Aug 2006

Für mich hat diese Thematik vor allem eines: Signalwirkung vor der man nicht die Augen...

jan G. 16. Aug 2006

Für mich hat diese Thematik vor allem eines: Signalwirkung vor der man nicht die Augen...

Coldy 16. Aug 2006

Zum Beispiel Raketen-Abwehr Raketen...


teifke.de / 16. Aug 2006

6c696e7578.de / 15. Aug 2006

Freie Software gegen den Krieg



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  2. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  3. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  4. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  5. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  6. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  7. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  8. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  9. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  10. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Die Gier ist unermesslich

    Topf | 10:46

  2. Re: Politik Trumps lässt sich nicht bewerten

    das_mav | 10:45

  3. Wenn eMail so kritisch ist....

    Vögelchen | 10:43

  4. Re: Wertschöpfung ??

    lennartc | 10:43

  5. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 10:41


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel