Open-Source-Software zwischen Moral und Freiheit

Wie weit geht Freiheit?
Allein die Tatsache, dass die FSF hierzu rechtlich nicht verpflichtet ist, erklärt aber noch nicht, warum man sich dort derart reserviert gegenüber der "no-military-Lizenz" zeigt. Was kann an einer Lizenz auszusetzen sein, die es verbietet, die hierunter stehende Software in einer Weise zu nutzen, die Menschen schadet? Um dies und das Verhalten der FSF zu verstehen, ist es nötig mehr über die Philosophie zu wissen, die hinter dem Prinzip der freien und Open-Source-Software steht. So gibt es klare Definitionen darüber, was "frei" in Bezug auf freie Software bedeutet. Dies regelt zum einen die Free-Software-Definition der FSF und zum anderen die Open-Source-Definition der Open Source Initiative (OSI).

Stellenmarkt
  1. E/E Configuration Manager (m/w/d) and Tool-Development
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen, Konstanz, Wörth an der Isar
  2. IT-Referent*in (m/w/d)
    Bundesnetzagentur, Bonn, Berlin, Cottbus, Mainz, Saarbrücken
Detailsuche

Die ähnlich lautenden Regelwerke stellen Kriterien auf, die jede freie Software erfüllen muss, um so bezeichnet werden zu können. Hiernach darf freie Software von jedermann für jeden Verwendungszweck und frei von Lizenzgebühren genutzt werden. Das Verbot der Diskriminierung von Personen und Verwendungszwecken wird dabei sehr ernst genommen. Die Free-Software-Definition dazu: "The freedom to run the program means the freedom for any kind of person or organization to use it on any kind of computer system, for any kind of overall job and purpose, without being required to communicate about it with the developer or any other specific entity."

"Jeder" ist hiernach jede Person, jedes Unternehmen und jede Institution. Damit ist auch ein Ausschluss militärisch operierender Firmen oder derart agierender staatlicher Einrichtungen mit der Definition von freier Software inkompatibel. Gleiches gilt für Einschränkungen der Verwendungsfreiheit. Ziffer 6 der Open-Source-Definition sagt es ganz deutlich: "The license must not restrict anyone from making use of the program in a specific field of endeavor. For example, it may not restrict the program from being used in a business, or from being used for genetic research." Ganz gleich also, was der Nutzer mit der Software machen will: Bei Open Source geht die Verwendungsfreiheit jeglichen ethischen, moralischen oder sonstigen Bedenken vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Open-Source-Software zwischen Moral und FreiheitOpen-Source-Software zwischen Moral und Freiheit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Jan.G 20. Aug 2006

Wie meinst Du das?

Melanchtor 18. Aug 2006

Außer bei gewissen Normabweichlern? Nebenbei, wolltest du Kinder gegen Übergriffe...

Jan G. 16. Aug 2006

Für mich hat diese Thematik vor allem eines: Signalwirkung vor der man nicht die Augen...

jan G. 16. Aug 2006

Für mich hat diese Thematik vor allem eines: Signalwirkung vor der man nicht die Augen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. SSDs und Speicher: Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien
    SSDs und Speicher
    Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien

    Während die nächste Grafikkartengeneration vorerst mit GDDR6X auf den Markt kommt, bereitet sich Marktführer Samsung bereits auf GDDR7 vor.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /