• IT-Karriere:
  • Services:

Coverity sucht Fehler in Firefox

Quellcode-Analyse von der Mozilla Foundation lizenziert

Die Mozilla Foundation setzt die Quellcode-Analyse-Software Coverity ein, um nach Fehlern in dem Firefox-Browser zu suchen. Bereits seit letztem Jahr wird Coverity aktiv eingesetzt, die Zusammenarbeit wurde aber erst jetzt bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dies liege daran, dass die Stiftung erste Ergebnisse abwarten wollte. Laut einem Artikel bei Mozillazine.org sind Verweise auf Coverity auch schon öfters in den Fehlerberichten zu Firefox aufgetaucht. Die Bekanntgabe der Zusammenarbeit unterstreicht die Stiftung nun auch mit dem Ergebnis, Firefox sei eine qualitativ hochwertige Software.

Die Coverity-Quelltext-Analyse wurde von Wissenschaftlern der Universität Stanford entwickelt und sucht seit 2002 im Auftrag des US-Heimatschutzministeriums nach Sicherheitslücken und Fehlern in Open-Source-Software. Sicherheitslücken in dem X-Server X.org und dem Linux-Kernel wurden so beispielsweise schon entdeckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

arcus 16. Aug 2006

sorry, fehler getippt: war so gemeint: schade dass es solche Tatsachen gibt und dass mit...

Herb 15. Aug 2006

versuch's mal mit LINT von Gimpel...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /