Abo
  • Services:
Anzeige

Scalix 11 Community Preview verfügbar

Messaging-Lösung besser für mobile Geräte geeignet

Die kostenlose E-Mail- und Kalender-Plattform Scalix steht nun in einer neuen Vorschauversion zum Download bereit. Das neue Scalix 11 bietet mehr Funktionen im Web-Client und eignet sich gleichzeitig besser für den Zugriff von mobilen Geräten. Scalix 11 wird auch die Basis der angekündigten Open-Source-Edition der Software bilden.

Die Community-Preview-Version der Linux-Software gibt einen Ausblick auf die neuen Funktionen, die Scalix 11 enthält, ist jedoch noch nicht für den Produktiveinsatz gedacht. Die Software bietet zwei neue Messaging- und Management-Web-Services. Die Messaging-Dienste sind dabei serverseitige REST-APIs, mit denen sich Scalix in andere Anwendungen wie Content-Management- und CRM-Systeme integrieren lassen soll. Auch die Kalenderinformationen sollen so direkt in diesen Programmen verfügbar sein.

Anzeige

Die Management-Dienste sind SOAP-APIs, durch die die Verwaltung über die Administrationskonsole erleichtert werden soll. Der Web-Client soll neue Funktionen enthalten und sich damit als Ersatz für Desktop-Applikationen eignen. So ist beispielsweise eine neue Suchfunktion enthalten, die auch Nachrichtentexte und Anhänge durchsuchen kann. Zudem lässt sich in anderen Ordnern suchen, unabhängig ob sie Adressdaten oder Termine enthalten. Die Geschwindigkeit der Software wurde laut Scalix ebenfalls gesteigert, um so besser mit Desktop-Programmen konkurrieren zu können.

Für den Zugriff von mobilen Geräten aus enthält Scalix 11 einen neuen Web-Client, der nur Basisfunktionen bietet. Doch nicht nur von Handys und PDAs soll der Zugriff so einfacher sein, sondern auch von Set-Top-Boxen. Durch die Implementierung des von Microsoft entwickelten Messaging Application Programming Interface (MAPI) arbeitet Scalix auch mit Outlook zusammen. Zudem unterstützt Scalix 11 Plug-Ins von Google und MSN, aber auch von McAfee und Symantec.

Ferner liefert Scalix 11 ein eigenes Migrationswerkzeug mit, um Daten von Exchange 5.5, Exchange 2000 sowie Exchange 2003 zu übernehmen. Die Managementkonsole kann außerdem über Plug-Ins erweitert werden und die Software soll weitere Sprachen unterstützten. Über ein Open-Source-Lokalisierungskit sollen Partner die Software auch selbst an ihre Sprache anpassen können.

Das neue Scalix 11 bildet auch die Plattform der geplanten Open-Source-Variante der Software. Ende August 2006 soll eine extra Webseite für diese Version verfügbar sein, bevor dann nach und nach Teile des Quelltextes der Community Edition freigegeben werden. Bei diesem Vorhaben setzt Scalix auf eine Dual-Lizenzierung, wobei die freien Komponenten unter der Scalix Public License erscheinen sollen, die auf der Mozilla Public License (MPL) basiert.

Die Community-Preview-Version von Scalix 11 steht ab sofort zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nord-Micro GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Garching bei München
  4. Heise Medien GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  2. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  3. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  4. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  5. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  6. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  7. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  8. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  9. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  10. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: wem nützt das, ...

    madaeon | 08:42

  2. Re: Vibration? Gruselige Vorstellung

    sodom1234 | 08:42

  3. Wird nicht funktionieren

    onkel hotte | 08:37

  4. Re: "bis zu" bedeutet im Regelfall ein...

    PaBa | 08:35

  5. Re: Erfahrungswerte

    madaeon | 08:35


  1. 07:44

  2. 07:29

  3. 07:14

  4. 18:28

  5. 17:50

  6. 16:57

  7. 16:19

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel