Abo
  • IT-Karriere:

Zimbra Collaboration Suite 4.0 als Release Candidate

Zimbra Mobile unterstützt mobile Synchronisation

Der jetzt verfügbare Release Candidate der Groupware-Lösung Zimbra gibt einen Ausblick auf die kommende Version 4.0. Über das optionale Zimbra Mobile kann die Zimbra Collaboration Suite (ZCS) auch unterwegs mit einem mobilen Gerät synchronisiert werden. Die Anbindung an Microsoft Outlook ist ebenfalls möglich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Microsoft Outlook lassen sich in ZCS 4.0 Adressen, Kalendereinträge sowie E-Mails teilen, wobei auf Adressbücher sowohl in Outlook als auch im Web-Client von verschiedenen Leuten zugegriffen werden kann. Über Themes kann die Oberfläche des Web-Clients nun angepasst werden und Adressen vervollständigt Zimbra nun auch auf Basis externer Verzeichnisse.

Stellenmarkt
  1. pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  2. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

Der Ajax-Client im Browser unterstützt in der neuen Version die Bedienung per Tastatur, wobei im Unterschied zur letzten 3.x-Version weitere Tasten nutzbar sind. Ein Assistent hilft dabei, Kalendereinträge und Kontakte schnell anzulegen. Für Provider gibt es zudem neue Werkzeuge, um Werbung passend zu den angezeigten Inhalten in Zimbra einzubinden.

Mit Zimbra Mobile gibt es für die ZCS außerdem eine Software um mobile Geräte drahtlos zu synchronisieren. Der mobile Client läuft unter Symbian, PalmOS und Windows Mobile, muss allerdings extra bezahlt werden.

Die ZCS 4.0 Open Source Edition ist kostenlos, während die ZCS 4.0 Network Edition 25,- US-Dollar pro Mailbox und Jahr kostet. In diesem Preis sind auch Support und Updates enthalten. Zimbra Mobile kostet ab 500,- US-Dollar für ein Jahr und 50 Anwender. Der Release Candidate steht ab sofort unter zimbra.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€

hmhmhm 15. Aug 2006

des Webfrontends ist ja mit das hübscheste was ich bisher gesehen habe. Nur stört mich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /