Abo
  • Services:

Blogger bekommt neue Funktionen

Beta-Version der neuen Blogger-Version gestartet

Der zu Google gehörende Blog-Dienst Blogger erprobt derzeit einige neue Funktionen. In einem gesonderten Beta-Bereich lassen sich die Neuerungen ausprobieren und erste Erfahrungen damit sammeln. Das Erscheinungsbild der Blogs lässt sich nun bequem mit der Maus verändern und die Feed-Funktionen wurden überarbeitet. Außerdem lässt sich bestimmen, wer ein Blog lesen darf.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer Blogs nur einem ausgewählten Nutzerkreis zur Verfügung stellen will, kann in Blogger Beta so genannte private Blogs anlegen. Diese privaten Blogs können dann nur einer Auswahl an Nutzern lesen, die anhand der E-Mail-Adresse autorisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Blogger Beta bringt zudem neue Vorlagen und erleichtert das Ändern der Blog-Optik bequem mit der Maus. Bisher waren hierfür HTML-Kenntnisse erforderlich. Zudem wurden die Feed-Funktionen erweitert, so dass nun auch die Formate RSS 2.0 und Atom 1.0 unterstützt werden. Außerdem lassen sich alle Blog-Kommentare in einem Feed bündeln oder ein Feed berücksichtigt nur die Kommentare eines einzelnen Eintrags. Außerdem bringt das neue Blogger ein überarbeitetes Dashboard sowie eine Sofort-Veröffentlichung, so dass Änderungen an einem Blog unmittelbar wirksam werden.

Blogger-Nutzer erhalten die Möglichkeit, die neuen Beta-Versionen zu testen. Allerdings sind die Test-Zugänge derzeit limitiert, so dass ein Hinweis im Dashboard auf die Option eines Wechsels hinweist. Alternativ kann ein neuer Zugang auf der Beta-Seite von Blogger erstellt werden. In naher Zukunft sind weitere Neurungen für die kommende Blogger-Version geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

evo 15. Aug 2006

Natürlich ist das bessere Software, aber bei Blogger gibts halt noch 300MB for free und...

Tafkas 15. Aug 2006

... wären auch nicht schlecht.


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /