• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer WLAN-Standard 802.11n weiter verzögert

Kommentarflut zum ersten Entwurf macht viel Arbeit

Der neue WLAN-Standard IEEE 802.11n verzögert sich weiter, das berichtet John Cox, der für diverse US-Websites schreibt. Eine Verabschiedung des zweiten Entwurfs sei um einige Monate verschoben worden und stehe nun für Januar 2007 an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die für 802.11n bei der IEEE verantwortliche Arbeitsgruppe muss sich zunächst durch rund 12.000 Kommentare wühlen, die zum ersten Entwurf für eine Spezifikation des neuen WLAN-Standards eingegangen sind. Rund die Hälfte davon seien aber bereits verarbeitet und zum Teil als minimale Änderungen in die Spezifikation eingeflossen, schreibt John Cox unter anderem bei ARNnet.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Viele der Kommentare seien Dubletten und drei Personen hätten jede einzelne Leerzeile im Dokument angekreidet, zitiert Cox Bill McFarland, CTO des WLAN-Chip-Herstellers Atheros. Dennoch muss sich Arbeitsgruppe sich durch den gesamten Berg an Kommentaren kämpfen.

Dabei sind auch einige komplexere Probleme, zum Beispiel mit welchen Methoden zwei 20-MHz-Kanäle zu einem Kanal von 40 MHz zusammengefasst werden können, um den Datendurchsatz zu erhöhen. Dazu liegen drei Vorschläge auf dem Tisch, eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Die aktuellen Pre-802.11n-Produkte hätten denn auch Schwierigkeiten mit Geräten anderer Hersteller zu kommunizieren und könnten andere WLAN-Übertragungen stören.

Ein zweiter Entwurf könnte im November 2006 fertig sein und im Januar verabschiedet werden. Bis zur offiziellen Ratifizierung des Standards dürfte aber noch einige Zeit vergehen, vor Anfang 2008 sei damit nicht zu rechnen, aber auch nicht mit weiteren großen Änderungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /