Abo
  • Services:

Videokamera mit Festplatten und DVD-Brenner

Hybrid-Camcorder von Hitachi soll die Vorteile beider Systeme verbinden

Hitachi hat in Japan eine Videokamera vorgestellt, die sowohl mit einer kleinen Festplatte als auch mit einem DVD-Brenner ausgestattet ist. Bisher gab es nur Modelle, die entweder das eine oder andere Speichermedium beinhalteten. Hitachi will mit dem Hybrid-Camcorder die Vorteile beider Systeme verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hitachi DZ-HS303 verarbeitet sowohl die Medientypen DVD-RAM, DVD-RW als auch DVD-R jeweils in der kleineren 8-cm-Ausführung. Der CCD-Sensor des HS303 löst bei Standbildern mit 3,3 Megapixel auf - ansonsten ist er für Standard- Fernsehauflösungen gedacht.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SKF GmbH, Schweinfurt

Hitachi DZ-HS303
Hitachi DZ-HS303
Die Kamera besitzt ein 10fach vergrößerndes Zoomobjektiv und ein 2,7 Zoll großes Display. Außerdem gibt es einen elektronischen Sucher. Die fest eingebaute Festplatte fasst 8 GByte.

Die Videos werden auf Festplatte aufgezeichnet und können dann ganz oder nach Wunsch auch teilweise auf DVDs gebrannt werden. Da die Kameras auch über einen USB-Anschluss verfügen, kann man auch ohne Brennen an die Videos herankommen.

Je nach gewählter Kompression passen auf die Platte 110 bis 360 Minuten und auf die Scheiben zwischen 120 und 36 Minuten Film. Ohne Akku wiegt der DZ-HS303 485 Gramm bei Maßen von 66 x 92 x 143 mm. Die Kamera soll zusammen mit einem einfacheren Schwestermodell auch auf der IFA 2006 in Berlin vorgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

josefine 15. Aug 2006

Wo, beim Bauhaus Mac Pro? Bei der iHiFi-Boom Box?

sze 15. Aug 2006

GANZ Deiner meinung!


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /