Abo
  • IT-Karriere:

Linux-Live-CD Grml 0.8 verfügbar

Skript installiert nützliche Software nach

Die auf Debian basierende Linux-Live-CD Grml ist nun in der Version 0.8 verfügbar. Neben aktualisierten Paketen gibt es auch neue Skripte, beispielsweise um ein System mit einem Trusted Platform Module (TPM) zu nutzen. Grml richtet sich vor allem an Systemadministratoren und Nutzer der Textkonsole.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit Hinblick auf diese Zielgruppe setzt Grml anstatt der gebräuchlichen Bash die Z-Shell ein, die dem Administrator mehr Möglichkeiten an die Hand gibt. Zusätzlich ist mit X.org 7.0 aber auch ein X-Server enthalten, der auf Wunsch startet und sich dann beispielsweise mit dem Fluxbox-Window-Manager nutzen lässt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Die neue Version nutzt den Linux-Kernel 2.6.17.7, den die Entwickler um Unterstützung für Reiser4, Squashfs und Speakup erweitert haben. Zusätzliche Module, wie die proprietären Nvidia-Treiber, sind nicht enthalten, lassen sich jedoch über das Internet aus dem Grml-Repositorys nachinstallieren.

Grml 0.8 mit Fluxbox
Grml 0.8 mit Fluxbox

Grml 0.8 enthält einige neue Skripte, unter anderem um Module auf eine Blacklist zu setzen und sie wieder zu entfernen. Ein weiteres Skript erleichtert die Nachinstallation proprietärer Codecs und verschiedener Plug-Ins. Ferner gibt es nun Skripte um den Hostnamen oder die Auflösung des X-Servers zu ändern und um Grml auf einem System mit Trusted Platform Module (TPM) einzusetzen.

Darüber hinaus unterstützt Grml 0.8 UMTS-Karten von Vodafone und das Installations-Skript bietet die Möglichkeit, eine Partition auszuwählen. Alle enthaltenen Pakete entsprechen nun dem Stand des Debian-Unstable-Zweiges vom 11. August 2006, 117 Pakete sind zusätzlich hinzugekommen.

Grml 0.8 steht ab sofort zum Download per Bittorrent, Rsync, HTTP und FTP zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€

UweS. 15. Aug 2006

Also mein Favorit ist immer noch Bootenschnitzl..... *wegschmeiss*

Anita 14. Aug 2006

Is doch toll oder? Alle Bedürfnisse werden so gedeckt.

ThamanX 14. Aug 2006

Ich will dich ja nicht stören, aber die Unix Familie ist schon ein "wenig" älter als...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /