Abo
  • Services:

Xbox 360: Microsoft lockt Hobby-Entwickler

Kostenloses Entwicklerpaket, kostenpflichtiges Abo

Hobby-Entwickler wurden von Microsoft, Nintendo und Sony Computer Entertainment bisher weitgehend ausgeschlossen, viele privat programmierte Spiele, Emulatoren und Anwendungen laufen zudem in der Regel erst nach dem Umgehen von Kopierschutzsystemen. Microsoft will dies auf der Xbox 360 in diesem Jahr mit einem freien Entwickler-Paket ändern - mit einem kleinen Haken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows XP voraussetzende Entwicklungsumgebung "XNA Game Studio Express" stellt eine abgespeckte Version von Microsofts Spieleentwicklungs-Plattform XNA dar. Zwar lädt Microsoft damit die Xbox-360-Gemeinschaft zum kostenlosen Entwickeln ein, wer seine Software jedoch auf seiner Xbox 360 testen und anderen zur Verfügung stellen will, muss dazu dem "Creators Club" beitreten und jährlich 99,- US-Dollar zahlen. Ebenso viel müssen diejenigen berappen, die auf die Hobby-Software zugreifen wollen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Xbox 360 wird dazu laut dem privaten Blog von Microsoft-Mitarbeiter Boris Schneider-Johne per Xbox Live und dem Abo zum "Entwicklungssystem" aufgerüstet. Microsoft verspricht den Abonnenten zusätzliche Entwicklungs-Resourcen zur Verfügung zu stellen, um die Erstellung der Software zu beschleunigen.

Mit der für den 30. August 2006 angekündigten Betaversion des XNA Game Studio Express lassen sich vorerst nur Spiele für Windows XP entwickeln - um andere daran teilhaben zu lassen, ist kein Abo vonnöten. Das fertige Entwicklerpaket mit Xbox-360-Unterstützung wurde für die Weihnachtszeit in Aussicht gestellt. Microsoft arbeitet laut XNA-FAQ noch daran, das System sicher zu machen, damit der Xbox-360-Kopierschutz nicht umgangen werden kann. Mit der Beta entwickelte PC-Spiele sollen sich mit wenigen Änderungen dann auch auf die Xbox 360 anpassen lassen.

GarageGames hat eine passende "Torque Shader Engine" und den neuen "Torque Game Builder 2-D" angekündigt, um die Entwicklung von kleinen Spielen weiter zu vereinfachen. In Zusammenarbeit mit einigen US-Universitäten hofft Microsoft das Interesse an der Entwicklung für die Xbox 360 anzukurbeln - im Lehrplan soll XNA Game Studio Express integriert werden.

Für das Frühjahr 2007 wurde zudem ein zweites XNA-Paket angekündigt, das sich an professionelle Spieleentwickler richtet und mit dem dann auch Geld verdient werden kann. Microsoft verspricht, die Entwicklung kommerzieller Spiele zu revolutionieren, vermutlich auch das für Windows Vista in Aussicht gestellte Live Anywhere. Mit dem auf PCs und Smartphones ausgeweiteten Xbox Live können Spiele auf mehreren Plattformen zur Verfügung gestellt werden.

Auch Nintendo und Sony Computer Entertainment wollen kleineren Entwicklerstudios einen Zugang zu ihren kommenden Konsolen öffnen. Als Vertriebsweg wird auch hier auf die geplanten Online-Dienste zugegriffen. Sony hatte in der Vergangenheit zwar zeitwilig schon versucht, Hobby-Entwickler für die PSOne (Net Yaroze) und die PlayStation 2 (Linux-Entwickler-Kit) zu interessieren, doch mangelte es an Möglichkeiten, das privat Entwickelte auch anderen zur Verfügung zu stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

moppi 16. Aug 2006

also das sollte man nicht sagen :) "solche" cheats kann auch ein mann gegen frauen...

Dipl-Kfm, Dipl... 15. Aug 2006

lese hier gerade "Theoretische Informatik" von Ingo Wegener. Wer das Buch kennt, wei...

Bibabuzzelmann 15. Aug 2006

Optional mein ich.... "Bereits am 30. August soll kostenlos die Beta-Version von Game...

FranUnFine 14. Aug 2006

Danke! Schade... aber naja, wenn sich das wirklichirgendwie durchsetzten sollte, dann...

FranUnFine 14. Aug 2006

Panzer Dragoon Orta, Buffy - The Vampire Slayer, Outrun 2, Call of Cthulhu: Dark Corners...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /