Abo
  • Services:

Xen - Virtualisierung reif für den Unternehmenseinsatz?

Dies ließe sich einfach begründen: "Gepatchte Produkte werden unter Umständen irgendwann proprietär." Würde es Änderungen an der Open-Source-Variante geben, könne es zu großen Unterschieden zwischen der offenen und der angepassten Version kommen, die sie inkompatibel zueinander machen. In diesem Fall könnte nur noch der Anbieter selbst - in diesem Fall also Red Hat - Unterstützung für die eigene Version anbieten und diese weiter pflegen. Nur in die eigene Version Funktionen zu implementieren, käme daher nicht in Frage.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. ABB AG, Ladenburg

Man arbeite jedoch intensiv mit Partnern wie AMD an der Stabilisierung von Xen. "Auch all unsere Großkunden testen Xen bereits, es ist ohne Frage ein wichtiger Schritt", sagte Kissinger. Dennoch sei Xen nicht fertig, zumal es noch bessere Management-Werkzeuge brauche, die für Unternehmen ebenfalls eine entscheidende Rolle spielen würden. Dass Novell Xen bereits ausliefert, verwundert Kissinger hingegen nicht: "Es ist nichts Neues, dass die Suse-Versionen viele Patches enthalten", man selbst verfolge eine andere Herangehensweise.

Es sind also vor allem einzelne Funktionen, an denen Red Hat die Tauglichkeit von Xen zum Unternehmenseinsatz abhängig macht. Red Hat will aber in jedem Fall an Xen festhalten und arbeiten. Ob RHEL 5 noch dieses Jahr erscheint? "Ich hoffe es", antwortete Kissinger.

Von Novells Seite gab es bereits kurz nach dem ZDNet-Bericht eine Stellungnahme. CTO Jeff Jaffe verkündete in seinem Blog, man halte Xen für stabil, würde es schon heute ausliefern. Die Nutzer sollten sich nicht täuschen lassen.

Holger Dyroff, Novell
Holger Dyroff, Novell
Holger Dyroff, Vice President Product Management & Marketing bei Novell, sieht das genauso. "Stabilität lässt sich einfach messen. Wir haben Xen zusammen mit IBM auf Servern im Einsatz und noch keinen einzigen Fehler gemeldet bekommen", sagte er Golem.de. Dennoch bestätigt er Dirk Kissingers Aussage: "Unsere Xen-Version enthält zusätzliche Fehlerkorrekturen, die wir aber auch alle an das Projekt zurückgeben." Überhaupt gebe es eine starke Kooperation mit dem Xen-Projekt.

 Xen - Virtualisierung reif für den Unternehmenseinsatz?Xen - Virtualisierung reif für den Unternehmenseinsatz? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

RipClaw 15. Aug 2006

Bei erfahrenen Leuten wird der Support kaum genutzt. Das hat mit RedHat Enterprise...

grgds 14. Aug 2006

ich versteh auch nich worrauf er hinaus will einfach ignorieren dann hört er von alleine...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /