• IT-Karriere:
  • Services:

Tuning: Nokia 6230i als Bluetooth-Maus

Kamera und Zifferntasten geben via Java die Steuerbefehle

Ein Tüftler hat eine Java-Software für das Nokia-Handy 6230i geschrieben: Damit mutiert das Mobiltelefon dank Kamera und Bluetooth zur PC-Maus. Ohne zusätzliche Software- oder Treiber-Installation auf dem PC soll der Rechner vom Handy aus gesteuert werden. Einzige Voraussetzung ist eine Bluetooth-Schnittstelle am PC oder Notebook.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 6230i
Nokia 6230i
Die Idee: Wie praktisch wäre es, auf Geschäftsreisen nicht zusätzlich eine Maus mitschleppen zu müssen, sondern jeden PC oder jedes Notebook mit seinem Mobiltelefon steuern zu können. Theoretisch könnte das zweckentfremdete Mobilchen so funktionieren:

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Die im Handy integrierte Kamera dient zur Steuerung. Wird das Handy nach rechts oder links geschoben, zeichnet die Kamera die Bewegungen auf und sendet diese Infos über ein zu installierendes Java-Programm via Bluetooth an einen PC. Auch Tasten können frei belegt werde und als Navigationstasten dienen. Zusätzlich sollte die Lautstärkeregelung am rechten Gehäuserand als Scroll-Rad funktionieren, doch diese Idee wurde vorerst verworfen, da die Tasten ergonomisch nicht sehr günstig liegen.

Neben dem Ergonomie-Problem leidet der Prototyp auch noch an weiteren Kinderkrankheiten. So muss die Maus sich mindestens 6 mm über der Schreibtischfläche bewegen. Läge die Kamera auf der Tischplatte auf, herrschte nur Dunkelheit; eine Steuerung ist dann nicht möglich. Schließlich dürfte ein Navigieren mit dem Handy derzeit eher grobmotorische Fähigkeiten an den Tag legen, die heutigen Mäusen lange nicht ebenbürtig ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Kunde 27. Feb 2009

Wo steht denn das da die Kamera genutzt wird? die erwähnen nur BT HID. http://www...

AkeSeMu 14. Aug 2006

Wirklich nachvollziehen kann man das nicht (ob Fake oder nicht). Nachmachen, kann man es...

betterknower 14. Aug 2006

es gibt sogar schon USB-Bleistiftspitzer ! ! ! Sage mir was du brauchst und ich sage dir...

robert paulsen 14. Aug 2006

ich konnte schon mit meinem alten t68i von SE mithilfe eines tools meinen PC über...

adba 14. Aug 2006

warum BT emulieren? BT wird das handy sowieso haben und über das dann die paar wenigen X...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /