Abo
  • IT-Karriere:

Zusatznetzteil für Doppel-Grafik in Spiele-PCs

Stromspender für den Laufwerksschacht von Thermaltake

Der taiwanische Hersteller Thermaltake hat das nach eigenen Angaben erste von Nvidia SLI-zertifizierte Zusatznetzteil für Grafikkarten auf den Markt gebracht. Das "Purpower W0099" kommt in einen Laufwerksschacht und ist nur für die Stromversorgung von Grafikkarten gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Netzteil dient nur als Zusatz, ein herkömmlicher Spannungswandler für ATX-Gehäuse ist für den Rest des PCs - mit Ausnahme der Grafikkarten - weiterhin erforderlich. Das Purpower wird auch an das Standard-Netzteil über einen Zwischenstecker für den Mainboard-Anschluss angebunden, sodass es zusammen mit der Haupt-Stromversorgung eingeschaltet werden kann.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen

Thermaltake Purpower W0099
Thermaltake Purpower W0099
Seine Energie bezieht das Thermaltake-Gerät über ein zusätzliches Kabel zur Steckdose, das über eine mitgelieferte Slotblende nach außen geführt wird. Den Strom setzt es dann auf zwei getrennten 12-Volt-Versorgungen (Rails) um, und führt ihn an zwei PCI-Express-Stromstecker. Weitere Anschlüsse sind nicht vorgesehen, sodass sich das Netzteil ohne Adapter auch wirklich nur für Grafikkarten eignet. Es soll eine konstante Stromstärke von 21 Ampere liefern, 250 Watt leisten und dabei unter voller Last mehr als 75 Prozent Wirkungsgrad erreichen.

Da das W0099 in einen Laufwerkschacht für 5,25-Zoll-Geräte eingebaut wird, sind die Kühlmöglichkeiten recht begrenzt. Nur ein Lüfter mit einem 4 Zentimeter durchmessenden Rotor ist vorhanden, er bläst von der Gehäusefront angesaugte Luft ins Innere des PCs, was dort eine leistungsstarke Entlüftung voraussetzt. Der Mini-Propeller ist zwar temperaturgeregelt, soll aber laut Thermaltake schon bei 2.000 U/Min eine Lautstärke von 20 Dezibel entwickeln. Wie sehr der Lüfter bei seiner maximalen Geschwindigkeit von 5.500 U/Min dröhnt, verschweigt Thermaltake wohlweislich.

Offenbar funktioniert das ungewöhnliche Netzteil recht gut, denn es hat von Nvidia das Zertifikat "SLI ready" und von ATI das Siegel "CrossFire certified" erhalten. Damit dürfte es für diejenigen eine Alternative sein, die nicht das ganze Netzteil tauschen wollen - mit einem Preis von um 50,- Euro bei deutschen Versendern ist das W0099 auch einigermaßen attraktiv, leistungsstarke ATX-Netzteile mit garantierter Kompatibilität zu Doppel-Grafik kosten meist etwa das Doppelte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 429,00€

Biber 15. Aug 2006

nö, der PC erzeugt genug Abwärme!

MartinP 14. Aug 2006

"Es soll eine konstante Stromstärke von 21 Ampere liefern, 250 Watt leisten und dabei...

IT-Ecksberte 13. Aug 2006

es gibt gut funktionierende adapter von 20->24 und umgekehrt Ludwig IT-Ecksberte und...

Subbie 13. Aug 2006

Genau das denke ich auch die ganze Zeit. Es gibt ja schließlich auch schon einige Leute...

soso 12. Aug 2006

G1: boh eh, das Fische mit sphärischem Leuchten in 3D sieht ja echt geil aus, coole...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /