Abo
  • Services:
Anzeige

Zusatznetzteil für Doppel-Grafik in Spiele-PCs

Stromspender für den Laufwerksschacht von Thermaltake

Der taiwanische Hersteller Thermaltake hat das nach eigenen Angaben erste von Nvidia SLI-zertifizierte Zusatznetzteil für Grafikkarten auf den Markt gebracht. Das "Purpower W0099" kommt in einen Laufwerksschacht und ist nur für die Stromversorgung von Grafikkarten gedacht.

Das neue Netzteil dient nur als Zusatz, ein herkömmlicher Spannungswandler für ATX-Gehäuse ist für den Rest des PCs - mit Ausnahme der Grafikkarten - weiterhin erforderlich. Das Purpower wird auch an das Standard-Netzteil über einen Zwischenstecker für den Mainboard-Anschluss angebunden, sodass es zusammen mit der Haupt-Stromversorgung eingeschaltet werden kann.

Anzeige

Thermaltake Purpower W0099
Thermaltake Purpower W0099
Seine Energie bezieht das Thermaltake-Gerät über ein zusätzliches Kabel zur Steckdose, das über eine mitgelieferte Slotblende nach außen geführt wird. Den Strom setzt es dann auf zwei getrennten 12-Volt-Versorgungen (Rails) um, und führt ihn an zwei PCI-Express-Stromstecker. Weitere Anschlüsse sind nicht vorgesehen, sodass sich das Netzteil ohne Adapter auch wirklich nur für Grafikkarten eignet. Es soll eine konstante Stromstärke von 21 Ampere liefern, 250 Watt leisten und dabei unter voller Last mehr als 75 Prozent Wirkungsgrad erreichen.

Da das W0099 in einen Laufwerkschacht für 5,25-Zoll-Geräte eingebaut wird, sind die Kühlmöglichkeiten recht begrenzt. Nur ein Lüfter mit einem 4 Zentimeter durchmessenden Rotor ist vorhanden, er bläst von der Gehäusefront angesaugte Luft ins Innere des PCs, was dort eine leistungsstarke Entlüftung voraussetzt. Der Mini-Propeller ist zwar temperaturgeregelt, soll aber laut Thermaltake schon bei 2.000 U/Min eine Lautstärke von 20 Dezibel entwickeln. Wie sehr der Lüfter bei seiner maximalen Geschwindigkeit von 5.500 U/Min dröhnt, verschweigt Thermaltake wohlweislich.

Offenbar funktioniert das ungewöhnliche Netzteil recht gut, denn es hat von Nvidia das Zertifikat "SLI ready" und von ATI das Siegel "CrossFire certified" erhalten. Damit dürfte es für diejenigen eine Alternative sein, die nicht das ganze Netzteil tauschen wollen - mit einem Preis von um 50,- Euro bei deutschen Versendern ist das W0099 auch einigermaßen attraktiv, leistungsstarke ATX-Netzteile mit garantierter Kompatibilität zu Doppel-Grafik kosten meist etwa das Doppelte.


eye home zur Startseite
Biber 15. Aug 2006

nö, der PC erzeugt genug Abwärme!

MartinP 14. Aug 2006

"Es soll eine konstante Stromstärke von 21 Ampere liefern, 250 Watt leisten und dabei...

IT-Ecksberte 13. Aug 2006

es gibt gut funktionierende adapter von 20->24 und umgekehrt Ludwig IT-Ecksberte und...

Subbie 13. Aug 2006

Genau das denke ich auch die ganze Zeit. Es gibt ja schließlich auch schon einige Leute...

soso 12. Aug 2006

G1: boh eh, das Fische mit sphärischem Leuchten in 3D sieht ja echt geil aus, coole...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  2. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  3. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  3. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  4. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  5. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel