Abo
  • Services:
Anzeige

Aktualisierte neue Rechtschreibung für TextMaker 2006

Service Pack für TextMaker 2006 bringt USB-Stick-Unterstützung

Mit einem Service Pack lernt die Windows-Textverarbeitung TextMaker 2006 die aktualisierte neue deutsche Rechtschreibung. Zudem kann die Software bequem auf einen USB-Stick übertragen und von diesem auf anderen PCs gestartet werden.

Das aktuelle Service Pack für TextMaker 2006 enthält überarbeitete Korrekturfunktionen, so dass Rechtschreibung, Silbentrennung und Thesaurus nach der seit dem 1. August 2006 geltenden neuen deutschen Rechtschreibung arbeiten. Bei Bedarf lassen sich Unterschiede zwischen alter und neuer Schreibung mit blauer Unterkringelung markieren, während fehlerhafte bzw. unbekannte Wörter weiterhin rot unterkringelt werden. In jedem Fall liefert die Software Korrekturvorschläge samt Erläuterung per Mausklick. Wahlweise korrigiert TextMaker Dokumente weiterhin nach den seit 1996 nicht mehr gültigen Rechtschreibregeln.

Anzeige

Als weitere Neuerung beschert das TextMaker-Update, dass die Textverarbeitung problemlos auf einen USB-Stick oder einen Wechseldatenträger übertragen werden kann. Ein Synchronisieren-Befehl kopiert die TextMaker-Applikation mitsamt Dokumenten auf einen USB-Stick, um die Textverarbeitung bequem auf anderen PCs nutzen zu können. Eine Installation der Software auf Fremd-PCs ist nicht erforderlich. Zudem arbeitet die Hilfefunktion in TextMaker 2006 nun kontextsensitiv, so dass sich Fragen leichter beantworten lassen sollten. Schließlich beseitigt das Service Pack nach SoftMaker-Angaben einige kleine Programmfehler.

Kürzlich hatte Microsoft seiner Office-Suite ein Update der Korrekturfunktionen angedeihen lassen, so dass zumindest Office 2003 die aktualisierte neue Rechtschreibung beherrscht. Auch für Office XP ist eine Korrektur-Aktualisierung geplant, allerdings gibt es diese bislang nicht.

Das knapp 10 MByte große Service Pack für TextMaker 2006 steht ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos zum Download bereit. TextMaker 2006 kostet als Vollversion 49,95 Euro.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  2. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  3. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  2. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  3. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  4. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  5. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel