Abo
  • Services:

TrekStor pumpt MP3s vom USB-Stick zum Radio (Update)

FM-Transmitter MP3-RadioStation f.ox überträgt Musik drahtlos

Während FM-Transmitter üblicherweise am Ton-Ausgang angesteckt werden und das Tonsignal in Radiowellen übersetzen, geht TrekStor bei seinem MP3-RadioStation f.ox einen anderen Weg. Das Gerät bietet einen USB-Eingang zum Anschluss von USB-Sticks und spielt die darauf abgelegten MP3s als Radiowellen ab, die man dann schnurlos mit dem Autoradio empfangen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MP3- Radiostation f.ox spielt dabei sämtliche MP3- oder WMA-Stücke auf den angeschlossenen Medien ab. Außerdem ist das Gerät mit einem Audioeingang mit 3,5mm-Klinke ausgestattet. Über den USB-Anschluss kann alternativ ein akkubetriebener MP3-Player aufgeladen werden, wenn er diese Möglichkeit bietet. Anders als man es erwarten würde, lassen sich laut TrekStor keine USB-Festplatten ansprechen, unabhängig davon ob sie eine eigene Stromversorgung mitbringen.

TrekStor MP3-RadioStation f.ox
TrekStor MP3-RadioStation f.ox
Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln-Gremberghoven
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die MP3-RadioStation f.ox wird zur Stromversorgung in den Zigarettenanzünder des Autos gesteckt. Über das Display bzw. Bedientasten können 14 auswählbare Sendefrequenzen im Frequenzbereich von 87,7 MHz bis 88,9 MHz und 106,7 MHz bis 107,9 MHz ausgewählt bzw. kontrolliert werden. Auch Start-, Stopp- und Spulttasten sind vorhanden, da diese am USB-Stick kaum zu finden sind.

Die MP3-RadioStation f.ox mit deutscher Zulassung soll ab sofort für 34,99 Euro verkauft werden. Im Lieferumfang ist neben dem Gerät, der Bedienungsanleitung und einer Ersatzsicherung auch ein Stereo-Kabel mit Klinkenstecker enthalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

konsti 23. Aug 2006

Eine kleine Frage am Rande: Wie viele von Euch leihen sich denn gelegentlich mal den...

konsti 23. Aug 2006

...eine dieser Sparmaßnahmen könnte sein, dieses Teil gar nicht erst auf Lager zu...

........ 13. Aug 2006

Die Uhrzeit. ;)

Deamon_ 12. Aug 2006

Da ein Kondensator normalerweise nur Wechselstrom durchlässt, kann ich mir das jetzt...

Gurkenglasfan 12. Aug 2006

Christian Koehler hast du in Wue studiert ?


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /