Abo
  • Services:

GMX-Webmail führt Unterordner ein

Chaosbeseitigung durch Regeln und Verschachtelung

Bei der Organisation von Webmail-Postfächern gibt es zwei Ansätze: Die einen Anbieter setzen auf ein großes Postfach, das mit Suchfunktionen bei Bedarf durchforstet werden kann. Die anderen setzen auf akribische Zersplitterung der Inbox in Unterordner, die teils regelbasiert, teils manuell mit hereinkommenden E-Mails gefüllt werden können. Das Webinterface von GMX Mail bekommt nun anlegbare Unterordner.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem manuellen Anlegen der Unterordner können die Mails, die bislang die Inbox überquellen liessen, in diese Unterordner verschoben und so sortiert abgelegt werden. Auch Regeln zur Filterung lassen sich einrichten, die eintreffende Mails dann entsprechend in Ordner verfrachten.

Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Es lassen sich bis zu drei Ordner-Ebenen anlegen, so dass eine Untersortierung bspw. nach Themenbereiche realisierbar ist. Kunden der kostenlosen GMX- Webmailversion können bis zu 10 Unterordner anlegen. Pro-Mail und Topmailkunden bis zu 100 Unterordner.

Nur bei den Tarifen ProMail und TopMail können die Kunden die Unterordner auch per IMAP auf dem heimischen Rechner abbilden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 264,00€
  2. ab 479€
  3. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  4. Für 150€ kaufen und 75€ sparen

Youssarian 31. Aug 2006

Genau. Es ist auch albern, erst tanken zu müssen, bevor man fährt. Scherz beiseite: Mit...

firebowl 30. Aug 2006

Hast Du schon mal probiert einen Unterordner in deiner Inbox anzulegen? Das ging nämlich...

colla 13. Aug 2006

Fast aber das geht eigentlich so Mein GMX -> Sonstige Optionen -> Best Price Info...

Journalist 12. Aug 2006

Der Milchmann bringt ab nächster Woche nun auch Wasser. Asthmatiker kratzt sich am...

kjhgfd 11. Aug 2006

Damit meinte ich nicht harmlose Spammer sondern die richtigen Datenhändler (=Schufa^10...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /