• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat und Wind River arbeiten nicht länger zusammen

Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung läuft aus

Die Linux-Anbieter Red Hat und Wind River setzen ihre Partnerschaft nicht fort. Vor zwei Jahren hatten die Unternehmen beschlossen, gemeinsam an Produkten für Mobiltelefone, PDAs und andere mobile Geräte zu arbeiten. Dies sei jedoch nie verwirklicht worden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ursprünglich wollten beide Firmen zusammen Linux-Produkte entwickeln. Doch die aktuelle Linux-Plattform von Wind River konkurriert teilweise direkt mit Red-Hat-Produkten. Das Online-Magazin Investor's Business Daily berichtet, dass die Partnerschaft nicht fortgesetzt wird.

Die Partnerschaft sei einfach ausgelaufen, man habe nie die vorgesehenen Ziele erreicht, zitiert das Magazin den Wind-River-Manager Glenn Seiler. Letztlich sei es für Red Hat aufwändiger als gedacht gewesen, Software für Handhelds und andere mobile Geräte anzupassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
    •  /