Abo
  • Services:

IBM kauft FileNet für 1,6 Milliarden US-Dollar

Bereich Geschäftsprozess- und Content-Management soll gestärkt werden

IBM hat sich mit FileNet auf eine Übernahme verständigt, demnach wird IBM das Unternehmen für rund 1,6 Milliarden US-Dollar bzw. 35 US-Dollar pro Aktie übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

FileNet bietet Lösungen im Bereich Geschäftsprozess- und Content-Management an und soll IBMs Initiative "Information on Demand" stärken. Künftig will IBM Lösungen auf Basis der Techniken beider Unternehmen entwickeln. FileNet soll in IBMs Abteilung für Content Management integriert werden.

Noch ist die Übernahme aber nicht ganz in trockenen Tüchern, denn die Aktionäre von FilNet sowie die Aufsichtsbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. 2,49€
  3. 13,49€

Dr. Ulrich... 28. Okt 2006

Dafür aber immer noch gültig, über die Jahre stabil und anerkannt: - http://de.wikipedia...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /