Abo
  • Services:

Diskussionsstoff GPL v3 - Änderungen im Detail

Begriffe

Bei einem Lizenztext, der nur in englischer Sprache existiert und der trotzdem auf der ganzen Welt funktionieren soll, stellt sich das Problem der Auslegung von Begriffen. So war in der deutschen Rechtsliteratur umstritten, ob der englische Begriff "distribute" auch erlaubt, GPL-Software im Internet zugänglich zu machen. In der GPL v3 soll dieses Problem nun dadurch vermieden werden, dass auf rechtlich feststehende Begriffe wie "verbreiten" (distribute) verzichtet wird und stattdessen eigene Termini verwendet werden. So nennt der neue Lizenztext jegliche Nutzung "to propagate" (verbreiten, vermehren), die verschiedenen Vertriebsformen werden mit dem Terminus "to convey" (transportieren, übermitteln) umschrieben.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München
  2. ABB AG, Lüdenscheid

Auch der problematische Begriff "derivative work", der in der GPL 2 Bearbeitungen von GPL-Code bezeichnet, wurde aus dem neuesten Entwurf weitgehend verbannt. Statt dessen ist hier die Rede von "modified work" oder "work based on the program".

Änderungen an der LGPL

Die Lesser General Public Licence ist eine Lizenz, die speziell für den Einsatz für Software-Bibliotheken entwickelt wurde. Sie zeichnet sich gegenüber der GPL durch eine abgeschwächte Copyleft-Regelung aus, die ermöglichen soll, dass unter der GPL stehende Bibliotheken mit proprietärer Software kombiniert und gemeinsam vertrieben werden können.

Der Entwurf für eine LGPL v3 wurde vor allem in sprachlicher Hinsicht überarbeitet. Der Text verweist nunmehr in wesentlichen Teilen auf die GPL, wodurch die LGPL wesentlich kürzer geworden ist. Zudem wurden deren Regelungen an die neuere Entwicklung angepasst. Während die LGPL 2 noch sehr stark auf den Vertrieb von Bibliotheken und Applikationen in einer ausführbaren Datei (Executable) fokussiert, wird nun auch die objektorientierte Programmierung stärker berücksichtigt. [von Till Kreutzer]

 Diskussionsstoff GPL v3 - Änderungen im Detail
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-15%) 33,99€

@ 14. Aug 2006

Doch, muss man faktisch doch. Warum steht auch in der GPL selber drin: falls Du sie nicht...

Kompottkin 12. Aug 2006

Doch. Der Hurd ist der offizielle Kernel des GNU-Projekts. Und ich betone »ist« im...

Scan 11. Aug 2006

Öhm... Das klappt aber nur bedingt. Windows schreibt dem User doch schon seit 95 vor was...

schnipp 11. Aug 2006

Da hab ich mir gedacht, dass die GPL sich wirklich zu einer "Freheitslizenz" entwickelt...

Schreckgespenst 10. Aug 2006

Damit haben Projekte auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, z.B. das wine Projekt...


Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /