Abo
  • Services:

Erweiterungszentrale für den Internet Explorer

Microsoft startet Website www.ieaddons.com

Microsoft hat eine Webseite gestartet, die über Erweiterungen für den Internet Explorer informiert. Über die Website www.ieaddons.com erhält der Interessierte einen Überblick zu den für Microsofts Browser verfügbaren Add-Ons. So finden sich auf der Seite neben Toolbars auch Browser-Aufsätze, Rechtschreibhilfen, Download-Manager und andere Werkzeuge, um den Funktionsumfang des Internet Explorer zu erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Nutzer des Internet Explorer sollen über www.ieaddons.com besonders bequem Microsofts Browser aufbohren können. Der Nutzer erhält dort Erweiterungen für Funktionen, die der Internet Explorer im Vergleich zu anderen modernen Browsern nicht beherrscht. So lassen sich Mausgesten oder ein Download-Manager nachrüsten, eine Tabbed-Browsing-Oberfläche über den Browser stülpen oder ein Pop-up-Filter kann nachträglich installiert werden. Zudem stehen etliche Erweiterungen bereit, um häufig genutzte Internet-Dienste leichter aufzurufen.

Microsoft verspricht, täglich neue Erweiterungen für den Internet Explorer auf www.ieaddons.com zu veröffentlichen. Die Mehrzahl der Erweiterungen stammt nicht von Microsoft, sondern wurde von Drittanbietern entwickelt. Einige der Erweiterungen sind gratis zu haben, aber auch kostenpflichtige Browser-Ergänzungen sind dort zu finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

tss 11. Aug 2006

Ich kann mir kaum vorstellen, dass der "SafeGuard Pop-up Blocker Pro Free Edition...

addons.mozilla.org 11. Aug 2006

Wenn wir eins aus der "Raubkopierer sind Verbrecher" Kampagne gelernt haben, dann das...

Level X 10. Aug 2006

Wenn man bösartig denkt, kann man schon sagen, das man z.B. Ad-Aware und Spybot braucht...

Level X 10. Aug 2006

Also ich nutze seit der Version 8.5 Opera. Der hat auch alles was man sich wünscht (naja...

topas 10. Aug 2006

Zweiteres. Meine mich erinnenrn zu können, auf der Seite bereits vor 2-3 Monaten gewesen...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /