Abo
  • Services:
Anzeige

Megapixel-Fotohandys stimulieren MMS-Versand

Ein Fünftel aller Deutschen versendet MMS-Nachrichten

MMS-Versand soll auf dem Vormarsch sein. Das will das Marktforschungsinstitut M:Metrics herausgefunden haben. Seit Februar 2006 soll die Menge der versendeten Bildnachrichten in den USA um 32 Prozent, in Frankreich um 20 Prozent und in Großbritannien um 16 Prozent gestiegen sein. Einzig Deutschland verharrt auf gleichem Niveau.

So haben in Deutschland bereits 19,4 Prozent aller Handybesitzer eine MMS versandt. Die beliebteste Handyanwendung neben dem Telefonieren bleibt jedoch das Versenden von Kurznachrichten. 79,9 Prozent der deutschen Handybesitzer nutzen diese Möglichkeit.

Anzeige

Wenig überraschend macht die Studie die zunehmende Anzahl von Kamera-Handys für den Anstieg des MMS-Versands verantwortlich. So besitzt inzwischen jedes zweite Handy eine Kamerafunktion, was kaum verwundert, da seit Jahren kaum noch moderne Mobiltelefone ohne integrierte Kamera zu haben sind. Seit Februar dieses Jahres habe die Zahl derer, die sich für ein Kamerahandy entschieden, um 22 Prozent zugenommen.

Dabei sind Besitzer eines Fotohandys mit einer Auflösung von 1 Megapixel oder mehr eher versucht, eine MMS zu verschicken als Besitzer von Mobiltelefonen mit einer simplen VGA-Kamera, so die Statistiker. In Deutschland beispielsweise versenden 38,1 Prozent der Ein-Megapixel-Handykamera-Besitzer eine MMS gegenüber 18,7 Prozent bei den VGA-Handykamera-Haltern.

Die beliebtesten Kamerahandys variieren von Land zu Land: So steht das Motorola RAZR bei Briten und Amerikanern auf der Beliebtheitsskala auf Platz eins, in Deutschland ist es dagegen das Nokia 6230 und in Frankreich das Sagem my X-5. Doch die meisten MMS werden laut M:Metrics in Frankreich mit dem Nokia 6630, in Deutschland mit dem Nokia 6280 und in Großbritannien mit dem Nokia 6111 verschickt. In den USA gehen die meisten MMS vom Danger Sidekick II in die Welt hinaus.

Als Datenbasis für die Untersuchung gibt M:Metrics Befragungen unter mehreren zehntausend Handybesitzern zwischen April und Juni 2006 in den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschland an.


eye home zur Startseite
Mein Senf 11. Aug 2006

Leider kann man bei vielen Handies die Bilder doch gar nicht per Bluetooth oder USB...

ME_Fire 10. Aug 2006

Sind die sicher dass es an der Verbreitung der Photohandys und nicht auch zu einem...

Der Fuchs 10. Aug 2006

MMS braucht man doch nur, wenn man der Geliebten mal zeigen will, wie scharf man gerade...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität zu Köln, Köln
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. über Nash Direct GmbH, Germersheim
  4. AKDB, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward forscht in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Kirschkuchen | 23:21

  2. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 23:19

  3. Re: Mein neuer PC

    Alex_M | 23:17

  4. Witz?

    Nogul | 23:16

  5. Re: Im Moment scheint ja jeder seine eigene Coin...

    bolzen | 23:14


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel