Quad-SLI-Grafiktreiber veröffentlicht

ForceWare 91.45 ermöglicht Selbstbau von PCs mit vier Grafikchips

Bisher waren zwei zusammen geschaltete GeForce-7-Dual-Grafikkarten nur etwas, was in hochpreisigen Komplettsystemen weniger Hersteller zu finden war. Nun will Nvidia mit einem auch für Endkunden verfügbaren Quad-SLI-Grafiktreiber betuchten PC-Bastlern die Möglichkeit zum Selbstbau entsprechender Hochleistungs-PCs geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Grafiktreiber ForceWare 91.45 sind laut Nvidia noch zwei SLI-fähige Grafikkarten vom Typ Geforce 7950 GX2, ein Mainboard auf Basis der Chipsätze nForce 4 SLI X16 oder nForce 590/570 sowie ein AMD Athlon FX-62- oder Intel Core 2 Duo-Prozessor vonnöten. Ein starkes Netzteil hat Nvidia zwar nicht erwähnt, es ist jedoch erforderlich, um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
Detailsuche

Mit vier der High-End-Grafikchips kann Nvidia zufolge eine flüssige Darstellung bei bis zu 2.560 x 1.600 Bildpunkten auch in aufwendigen Spielen erreichen - ein entsprechend hochauflösendes Display vorausgesetzt.

Nvidia bietet den neuen Grafiktreiber mit Quad-SLI-Unterstützung seit kurzem zum Download an. Erstmals unterstützt wurden die Quad-SLI-fähigen Dual-Chip-Grafikkarten vom Typ GeForce 7950 GX2 seit dem im Juni 2006 erschienenen ForceWare-91.31-Treiber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


irata 10. Aug 2006

Die erste Grafikkarte mit TrueColor (16Mio. Farben) kostete ca. $250.000! Wozu brauchte...

BoBRooney 10. Aug 2006

Völlig an der Realität vorbei und reine Geldschneiderei. Dieser SLI-Quatsch wird auch...

Picco 10. Aug 2006

Ich habe nicht behauptet das es Sinn macht...! Für mich sind nur käufer von SLI gedöhnse...

Vortshridd 10. Aug 2006

Wer nicht zufällig einen 3D-"Cube" aus dem AEC im Keller hat braucht es wohl kaum.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Halbleiterproduktion in Leixlip: Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen
    Halbleiterproduktion in Leixlip
    Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen

    Angestellte des Chipherstellers sollen "freiwillige Auszeiten" nehmen. Intel will allein im kommenden Jahr 3 Milliarden US-Dollar einsparen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Neue Rabatt-Aktion • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /