• IT-Karriere:
  • Services:

Quad-SLI-Grafiktreiber veröffentlicht

ForceWare 91.45 ermöglicht Selbstbau von PCs mit vier Grafikchips

Bisher waren zwei zusammen geschaltete GeForce-7-Dual-Grafikkarten nur etwas, was in hochpreisigen Komplettsystemen weniger Hersteller zu finden war. Nun will Nvidia mit einem auch für Endkunden verfügbaren Quad-SLI-Grafiktreiber betuchten PC-Bastlern die Möglichkeit zum Selbstbau entsprechender Hochleistungs-PCs geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Grafiktreiber ForceWare 91.45 sind laut Nvidia noch zwei SLI-fähige Grafikkarten vom Typ Geforce 7950 GX2, ein Mainboard auf Basis der Chipsätze nForce 4 SLI X16 oder nForce 590/570 sowie ein AMD Athlon FX-62- oder Intel Core 2 Duo-Prozessor vonnöten. Ein starkes Netzteil hat Nvidia zwar nicht erwähnt, es ist jedoch erforderlich, um einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Mit vier der High-End-Grafikchips kann Nvidia zufolge eine flüssige Darstellung bei bis zu 2.560 x 1.600 Bildpunkten auch in aufwendigen Spielen erreichen - ein entsprechend hochauflösendes Display vorausgesetzt.

Nvidia bietet den neuen Grafiktreiber mit Quad-SLI-Unterstützung seit kurzem zum Download an. Erstmals unterstützt wurden die Quad-SLI-fähigen Dual-Chip-Grafikkarten vom Typ GeForce 7950 GX2 seit dem im Juni 2006 erschienenen ForceWare-91.31-Treiber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

irata 10. Aug 2006

Die erste Grafikkarte mit TrueColor (16Mio. Farben) kostete ca. $250.000! Wozu brauchte...

BoBRooney 10. Aug 2006

Völlig an der Realität vorbei und reine Geldschneiderei. Dieser SLI-Quatsch wird auch...

Picco 10. Aug 2006

Ich habe nicht behauptet das es Sinn macht...! Für mich sind nur käufer von SLI gedöhnse...

Vortshridd 10. Aug 2006

Wer nicht zufällig einen 3D-"Cube" aus dem AEC im Keller hat braucht es wohl kaum.

Ihr Name: 10. Aug 2006

Die sind dann auch leicht erkennbar, am Hitzeflimmern der Luft über dem Rechner ;)


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /