Abo
  • Services:
Anzeige

UV- und Infrarotkamera für Strafverfolger und Detektive

Die beiden Grenzbereiche bieten interessante Ansichten der Umwelt: So lässt sich beispielsweise eine mit dem bloßen Auge fast unerkennbare Blutspur sichtbar machen, Knochen auf einem Feld aufspüren, bestimmte Pflanzensorten durch die unterschiedliche Reflexion des Lichtes auf den Blättern erkennen, ältere Hämatome auf der Haut visualisieren, verschiedene Tintensorten und damit Manipulationen bestimmen oder Reste von Pulverrückständen ausmachen.

Die Kamera bietet wie auch ihr "normales" Gegenstück eine Echtzeitbetrachtung im Display bei hochgeklapptem Spiegel - eine Funktion, die bei Konkurrenzprodukten praktisch nie anzutreffen ist. So kann man schon vor der Belichtung die Aufnahme bewerten, was bei der UV- und IR-Fotografie besonders wichtig ist, da man mit dem Sucher nicht erkennt, welche verborgenen Spuren man eventuell im Visier hat.

Anzeige

Die Empfindlichkeit ist zwischen ISO 100, 160, 200, 400, 800 und 1600 einstellbar. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 30 bis 1/4000 Sekunden, die Blitzsynchronisation ist bis zu 1/180 Sekunde möglich. Die Kamera kann auch spezielle Infrarotblitze abfeuern, die praktisch unsichtbar sind.

Die Kamera kann Bilder in zwei Dateiformaten aufzeichnen (CCD-RAW und JPEG). Das CCD-RAW-Dateiformat ist das "verlustfreie" 14-Bit-Bilddateiformat, das die Bilder genau so speichert, wie sie vom CCD vor der Verarbeitung durch die internen Algorithmen der Kamera kommen.

Für die Datenübertragung bietet sie sowohl eine Firewire400-Schnittstelle als auch einen USB-2.0-Anschluss. Die Datenspeicherung kann sowohl auf xD-Picture- Cards als auch auf Microdrive-Speichermedien erfolgen. Versorgt wird die Kamera mit vier Mignon-Nickel-Metallhydrid-Akkus. Das Gerät ist mit zwei Auslösern ausgerüstet, so dass man sowohl im Quer- als auch im Hochformat bequem fotografieren kann. Das Gerät ist nicht mit allen Optiken kompatibel, vor allem nicht mit den stabilisierten VR-Nikkoren.

Das Gehäuse misst 147,8 x 135,3 x 80 mm und wiegt leer 815 Gramm. In den USA soll die Kamera für knapp 1.800,- US-Dollar ab September 2006 erhältlich sein.

 UV- und Infrarotkamera für Strafverfolger und Detektive

eye home zur Startseite
Sven3r64623 16. Aug 2006

Jau, wer ist so bescheuert, für viel Geld so eine Kamera zu kaufen, nur um nackte Frauen...

:-) 10. Aug 2006

Kommt drauf an wie man die neuen Bereiche zuordnet. Im einfachsten Falle erweiter mal...

CHaupt 10. Aug 2006

Hi! Eine Broschüre mit Bildern der Kamera (;-) und weiteren Informationen findet ihr...

BlackX 10. Aug 2006

YEP. nur nich für den Täter (die zigi danach.. ne) sondern für den detektiv :P der die...

killa 10. Aug 2006

Gibt es irgendwo vielleicht ein paar Demo-Bilder? Würde mir gern mal so eine Blutspur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Analog ist Trumpf

    SchreibenderLeser | 06:32

  2. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    SchreibenderLeser | 06:29

  3. Re: Gibt es bei uns auch

    Vögelchen | 06:28

  4. Re: Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    SchreibenderLeser | 06:23

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kangaxx | 06:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel