Abo
  • Services:

E-Plus: Neues Tarifmodell für Maschinenkommunikation

Unternehmenskunden profitieren von günstigen Optionen für jeden Bedarf

E-Plus wartet mit einem neuen Tarifmodell für die Datenkommunikation von Maschinen (M2M) auf. Die "E-Plus M2M Data Optionen" ist für den Informationsaustausch zwischen stationären und mobilen Geräten gedacht und ab 1,50 Euro pro Monat zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Gedacht ist die neuen Tarifoptionen für Einsatzbereiche wie Flottensteuerung, Zählerabfragen, Austausch von Störungsinformationen oder das Absetzen automatischer Notrufe.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Je nach Anforderung kann der Geschäftskunde zwischen vier "E-Plus M2M Data Optionen" wählen, angefangen bei der Option "M2M Data 1" für 1,50 Euro im Monat und 1 MByte Inklusiv-Volumen. Über "M2M Data 2,5" mit 2,5 MByte für 2,50 Euro im Monat und "M2M Data 5" mit 5 MByte für 4 Euro, bis hin zu "M2M Data 10" mit einem Inklusiv-Volumen von 10 MByte für monatlich 6 Euro.

Alle M2M Data Optionen bieten eine KByte-genaue Abrechnung an und setzen einen E-Plus Laufzeittarif voraus.

Neben den neuen Tarifoptionen können Unternehmen aber auch weiterhin den "M2M Card Tarif" mit einem monatlichen Grundpreis von 3,41 Euro buchen. Die Minutenpreise für die Datenübertragung liegen dann bei 0,17 Euro von E-Plus zu E-Plus und 0,09 Euro ins inländische Festnetz. Darüber hinaus bietet der "M2M Card Tarif" eine SMS-Option für 4,00 Euro im Monat. Diese Option macht Kurznachrichten zum Preis von 0,015 Euro (1. bis 2.500. SMS) und 0,07 Euro (ab der 2.501. SMS) innerhalb des E-Plus Netzes möglich. Ohne die SMS-Option beträgt der SMS-Preis innerhalb des E-Plus Netzes 0,07 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

asdfasf 10. Aug 2006

da hat ja jemand ahnung so wie ich das sehe, liegen die preise bei den von dir genannten...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /