Gewaltfrei in Hamburg - Neues Spielestudio gegründet

Emerging Entertainment entwickelt für Xbox 360, PlayStation 3 und Wii

Die CNT Media GmbH ist seit 10 Jahren am Markt für digitale Bildbearbeitung und Computeranimationen tätig - mit der Gründung eines internationalen Entwicklerstudios mit Hauptniederlassung in Deutschland wird sie nun auch in der Spielentwicklung tätig. Das erste Konsolen-Spiel von "Emerging Entertainment" soll 2008 erscheinen, gewaltfrei sein und sich an ein breites Publikum richten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das schon 2005 gegründete und nun öffentlich vorgestellte Spielestudio Emerging Entertainment will sich auf Unterhaltungssoftware für die neue Konsolengeneration aus Xbox 360, PlayStation 3 und Nintendo Wii konzentrieren und vor allem familienfreundliche Spiele entwickeln. Das Hamburger Spielestudio besteht aus 13 Spielentwicklern und dem Geschäftsführer Cornel Hillmann. "Jeder redet über die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration, wir sind aber überzeugt davon, dass die Potenziale im Bereich der Unterhaltungssoftware für die ganze Familie lange noch nicht ausgeschöpft werden. Wir entwickeln ein Projekt, bei dem sich die Grenze zwischen Spiel, Film und Live-Event auflöst, ohne uns der üblichen Mittel von Gewalt- und Action-Darstellung zu bedienen. Unser Ziel ist es, den neuen Möglichkeiten der Hardware gerecht zu werden, um auch inhaltlich neue Zielgruppen zu erschließen", so das Versprechen von Hillmann.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
Detailsuche

"Spiele für alle Altersgruppen sollen - ähnlich der großen familienfreundlichen Kinotitel - durch feine Charakter-Zeichnungen und eine große Portion Humor überzeugen, nicht durch Brutalität", ergänzt Cosima Preuss-Kühne, die in den USA lebende Hauptgesellschafterin der CNT Media GmbH.

In enger Kooperation mit den Blur Studios in Los Angeles, Sanuk Software in Bangkok und den Nextgen Studios in Singapur wurde bereits die Arbeit an einem Spiel für die neue Konsolengeneration aufgenommen. Zur engeren Zusammenarbeit mit den Partnern wurde kürzlich auch eine Emerging-Niederlassung in Singapur eröffnet. Finanziert werde das ganze durch "namhafte", aber ungenannte Geldgeber.

Zum gewaltfreien Spiel wurde bisher nur verraten, dass es im Mai 2008 erscheinen und die Gamebryo Engine nutzen soll, die etwa von Bethesda Softworks für den Rollenspiel-Hit "The Elder Scrolls IV: Oblivion" verwendet wurde. Mehr soll erst kurz vor und während der Games Convention 2006 in Leipzig verraten werden. Ein Blick auf die offizielle Homepage lässt eine Fantasy- bzw. Märchen-Spiel mit Orks erwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


the_spacewürm 10. Aug 2006

eben... selbst Shreck ist nicht gewaltfrei ;)

bresi 09. Aug 2006

kann man hier von gewalt sprechen?? ich denke da müsste man gewalt allgemein mal...

MarkUK 09. Aug 2006

Ich drueck die Daumen das alles klappt und die Firma erfolgreich wird! Gibt leider davon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /