Abo
  • Services:
Anzeige

Gewaltfrei in Hamburg - Neues Spielestudio gegründet

Emerging Entertainment entwickelt für Xbox 360, PlayStation 3 und Wii

Die CNT Media GmbH ist seit 10 Jahren am Markt für digitale Bildbearbeitung und Computeranimationen tätig - mit der Gründung eines internationalen Entwicklerstudios mit Hauptniederlassung in Deutschland wird sie nun auch in der Spielentwicklung tätig. Das erste Konsolen-Spiel von "Emerging Entertainment" soll 2008 erscheinen, gewaltfrei sein und sich an ein breites Publikum richten.

Das schon 2005 gegründete und nun öffentlich vorgestellte Spielestudio Emerging Entertainment will sich auf Unterhaltungssoftware für die neue Konsolengeneration aus Xbox 360, PlayStation 3 und Nintendo Wii konzentrieren und vor allem familienfreundliche Spiele entwickeln. Das Hamburger Spielestudio besteht aus 13 Spielentwicklern und dem Geschäftsführer Cornel Hillmann. "Jeder redet über die Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration, wir sind aber überzeugt davon, dass die Potenziale im Bereich der Unterhaltungssoftware für die ganze Familie lange noch nicht ausgeschöpft werden. Wir entwickeln ein Projekt, bei dem sich die Grenze zwischen Spiel, Film und Live-Event auflöst, ohne uns der üblichen Mittel von Gewalt- und Action-Darstellung zu bedienen. Unser Ziel ist es, den neuen Möglichkeiten der Hardware gerecht zu werden, um auch inhaltlich neue Zielgruppen zu erschließen", so das Versprechen von Hillmann.

Anzeige

"Spiele für alle Altersgruppen sollen - ähnlich der großen familienfreundlichen Kinotitel - durch feine Charakter-Zeichnungen und eine große Portion Humor überzeugen, nicht durch Brutalität", ergänzt Cosima Preuss-Kühne, die in den USA lebende Hauptgesellschafterin der CNT Media GmbH.

In enger Kooperation mit den Blur Studios in Los Angeles, Sanuk Software in Bangkok und den Nextgen Studios in Singapur wurde bereits die Arbeit an einem Spiel für die neue Konsolengeneration aufgenommen. Zur engeren Zusammenarbeit mit den Partnern wurde kürzlich auch eine Emerging-Niederlassung in Singapur eröffnet. Finanziert werde das ganze durch "namhafte", aber ungenannte Geldgeber.

Zum gewaltfreien Spiel wurde bisher nur verraten, dass es im Mai 2008 erscheinen und die Gamebryo Engine nutzen soll, die etwa von Bethesda Softworks für den Rollenspiel-Hit "The Elder Scrolls IV: Oblivion" verwendet wurde. Mehr soll erst kurz vor und während der Games Convention 2006 in Leipzig verraten werden. Ein Blick auf die offizielle Homepage lässt eine Fantasy- bzw. Märchen-Spiel mit Orks erwarten.


eye home zur Startseite
the_spacewürm 10. Aug 2006

eben... selbst Shreck ist nicht gewaltfrei ;)

bresi 09. Aug 2006

kann man hier von gewalt sprechen?? ich denke da müsste man gewalt allgemein mal...

MarkUK 09. Aug 2006

Ich drueck die Daumen das alles klappt und die Firma erfolgreich wird! Gibt leider davon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Überschrift nicht ganz so klar

    Kalihovic | 15:18

  2. Titel Artikel

    Desertdelphin | 15:18

  3. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 15:18

  4. Re: Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden

    donossi | 15:18

  5. Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Sinnfrei | 15:17


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel