Abo
  • Services:

Microsofts Patch-Day: Das dreckige Dutzend

12 Patches schließen 23 Sicherheitslücken; Sammel-Patch für Internet Explorer

Insgesamt 23 Sicherheitslücken schließt Microsoft am Patch-Day für den Monat August 2006 mit 12 Patches. Ein Sammel-Patch für den Internet Explorer korrigiert gleich acht Sicherheitslücken, während zwei Patches insgesamt drei Sicherheitslecks in Office beseitigen. Zudem müssen zwölf Sicherheitslücken in Windows geschlossen werden. Ein Großteil der Sicherheitslücken lässt sich für das Ausführen von Programmcode missbrauchen, so dass die Patches möglichst bald eingespielt werden sollten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Sammel-Patch schließt Microsoft unter anderem drei Sicherheitslücken im Internet Explorer, die allesamt für die Ausführung von Programmcode missbraucht werden können. Ein weiterer Browser-Fehler bei der Skript-Prüfung gestattet neben der Code-Ausführung auch das Ausspähen vertraulicher Informationen. Zudem lassen sich zwei weitere Sicherheitslöcher in Microsofts Browser zum Ausspähen von Daten missbrauchen. Ein weiterer Fehler beim Zugriff auf FTP-Verknüpfungen erlaubt eine Rechteausweitung und die Übermittlung von eigentlich nicht erlaubten Befehlen an FTP-Server. Die Sicherheitslücken lassen sich durch präparierte Webseiten oder HTML-E-Mails ausnutzen.

Inhalt:
  1. Microsofts Patch-Day: Das dreckige Dutzend
  2. Microsofts Patch-Day: Das dreckige Dutzend

Mit zwei Patches knöpft sich Microsoft gleich drei Sicherheitslücken in seinem Office-Paket vor. Der eine Patch kümmert sich um ein Sicherheitsleck beim Einsatz von Visual Basic für Applikationen (VBA), worüber Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Der Sicherheits-Patch korrigiert den Fehler in Office 2000, 2002, in der Works Suite der Versionen 2004, 2005 und 2006 sowie in Visual Basic für Applikationen SDK ab der Version 6.0. Office 2003 ist davon nicht betroffen.

Der zweite Office-Patch beseitigt zwei Sicherheitslücken in den Windows-Versionen PowerPoint 2000, 2002 und 2003 sowie PowerPoint Office 2004 und 2004 x für MacOS. Beide Sicherheitslecks erlauben die Ausführung beliebigen Programmcodes und lassen sich durch Öffnen einer PowerPoint-Datei ausnutzen. Der Patch schließt das im vergangenen Monat bekannt gewordene PowerPoint-Leck, für das im chinesischen Sprachraum bereits ein Trojanisches Pferd gesichtet wurde, das sich die Sicherheitslücke zu Nutze macht.

Microsofts Patch-Day: Das dreckige Dutzend 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

XP55T2P4 15. Aug 2006

http://support.microsoft.com/kb/923762/en-us Hier steht dazu alles drin, weitere Hinweise...

Michael - alt 09. Aug 2006

Lach, und was davon stimmt unter welchem Blickwinkel? Etwa unter dem, irgendwelchen it...

~The Judge~ 09. Aug 2006

Ich fasse zusammen: - Unregistriert - Anglizismenversucht - Geheimagentenfetisch...

Arma 09. Aug 2006

Nciht zu vergessen die paar Patche die während des Monats rauskommen. Z.b...

Rigor Mortis 09. Aug 2006

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,430783,00.html


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /