Abo
  • Services:

Software bringt Bus- und Bahn-Fahrpläne auf das Handy

Hafas2Go mit Umgebungskarten zur besseren Orientierung

Für Java-fähige Mobiltelefone steht eine Fahrplanauskunfts-Software bereit, um sich unterwegs über die Fahrzeiten von Bussen und Bahnen zu informieren. Die Fahrplan-Daten werden vom Handy aus geladen und lassen sich dann auch offline nutzen. Zu jeder Haltestelle stehen Umgebungskarten zur leichteren Orientierung bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Hafas2Go
Hafas2Go
Bei einer ersten Fahrplan-Abfrage für eine Haltestelle oder Route ruft Hafas2Go die betreffenden Daten aus dem Internet ab und speichert die Verbindungsdaten auf dem Handy. Bei einer nochmaligen Abfrage werden die auf dem Mobiltelefon gespeicherten Daten verwendet, so dass kein erneuter Download erforderlich ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf

Bei Bedarf lädt der Nutzer mehrere Fahrpläne in einem Rutsch auf sein Handy und umgeht somit die einzelnen Downloads. Zu den gespeicherten Fahrplaninformationen lassen sich aktuelle Verkehrsinformationen aus dem Internet laden, um sich über mögliche Verspätungen zu unterrichten. Bei der Haltestellen-Eingabe hilft eine lernende Ortsliste, die neben den genauen Haltestellen auch Sehenswürdigkeiten und Adressen kennt. Diese Liste lässt sich bei Bedarf durch eigene Einträge ergänzen.

Hafas2Go
Hafas2Go
Hafas2Go fragt die Fahrpläne für die Bahn sowie den regionalen Personennahverkehr ab. Die Fahrpläne liefern An- und Abfahrtszeiten aller Haltestellen und Bahnhöfe, die zwischen den gewählten Stationen liegen. Zu jedem Eintrag der Ortsliste stehen in der Größe veränderbare Umgebungskarten bereit, um die Orientierung in der Nähe einer Haltestelle oder einer Bahnstation zu vereinfachen. In einem Tickermodus erscheint die Dauer bis zu nächsten Abfahrt und zur Erinnerung kann ein Alarm aktiviert werden.

Hafas2Go gibt es für Mobiltelefone mit Java-Engine kostenlos zum Download, allerdings vorerst nur in einer Testversion, in der noch nicht alle Funktionen enthalten sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€

Oliver Kaiser 09. Aug 2006

wap.bahn.de --> dort kann man unter "Optionen" Verkehrsmittel ausschließen. Wird zwar...

Oliver Kaiser 09. Aug 2006

Gut wäre noch Wahl der Verkehrsmittel. Derzeit werden ungefragt ICEs und ICs in die...

Oliver Kaiser 09. Aug 2006

Den "Persönlichen Fahrplan" für JAVA gibt's zwar schon länger, aber Hafas2go kann...

neXXus 08. Aug 2006

alternativ kann man per pc auch direkt die jar: http://hafas2go.hafas.de/test/HandyHafas...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /