Abo
  • Services:
Anzeige

Asus bringt Business-Notebooks mit spiegelfreien Displays

Core-Duo-Notebooks für 1150,- bis 1450,- Euro

Mit den beiden neuen Notebooks F2F und F2J präsentiert Asus die ersten Modelle seiner neuen "F2 Business Linie". Die Geräte sollen mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen aufwarten und verfügen über ein spiegelfreies 15-Zoll-Display.

In den beiden F2-Modellen werkelt Intels Core-Duo-Prozessor in der Variante T2300E mit 1,66 GHz, 667 MHz FSB und 2 MByte L2-Cache, dem 1 GByte DDR2-Speicher zur Seite stehen. Zudem kommt Intels 945er-Chipsatz zum Einsatz, beim F2F-5A014P in der Version 945GM mit integrierter Grafik, beim F2J-5D009P als 945PM dem der Grafikchip ATI Mobility Radeon X1400 mit 128 MByte Video-Speicher unter die Arme greift. WLAN nach 802.11a/b/g beherrschen beide.

Anzeige

Beim Display unterscheiden sich die Modelle, das F2F kommt mit einem 15-Zoll-TFT-Display in XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel) daher, das F2J erreicht eine SXGA+-Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixel. Beide verfügen über eine SATA-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute die beim F2F 80 GByte und beim F2J 120 GByte fasst. Letzteres bringt zudem Bluetooth 2.0+ EDR und eine Webcam mit 1.3 Megapixeln mit. Über einen 8fach DVD-DL-Brenner verfügen beide.

Asus F2F
Asus F2F

Die Notebooks sollen Daten vor unbefugtem Zugriff schützten, beispielsweise durch eine Zugangskontrolle die mit einem Fingerabdruck-Sensor von AuthenTec arbeitet. Er soll das Gewebe unter der Außenhaut des Anwenders erkennen und dadurch weniger störanfällig sein. Das "Asus Security Protect Management" (ASPM) überwacht den Zugriff auf Gerät und Netzwerk über die eingebaute Multifaktor-Authentifizierung, die ein Single-Sign-On zur Verfügung stellt. Auch ein Trusted Platform Module (TPM 1.2) ist enthalten.

Die Notebooks werden mit einem 6-Zellen-Lithium-Ionen-Akku geliefert, Angaben zur Laufzeit macht Asus nicht. Mit einem optional erhältlichen 9-Zellen-Akku soll mit den Geräten aber einen ganzen Tag lang mobil gearbeitet werden können, also rund acht Stunden.

Das Asus F2F-5A014P und das F2J-5D009P sollen ab sofort zu haben sein, die Preise gibt Asus mit 1.149,- Euro (F2F) und 1.449,- Euro (F2J) an.


eye home zur Startseite
Orbmu2k 09. Aug 2006

Find ich extrem gut, Ich hatte mir im März dies Jahr ein LG-S1 geholt das auch mit...

soso 09. Aug 2006

Gerade in sehr hellen Umgebungen (Draussen!) ist das "Spiegeldisplay" ein Vorteil. Die...

qwerty 08. Aug 2006

Ich denke, dass der golem-Redakteur vergessen hat, das Gewicht anzugeben. Auf der Asus...

DUA 08. Aug 2006

Mein altes PPC-Powerbook hat einfach keine spielgelnde "crystal-clear" Scheibe und dann...

Herr Hansi 08. Aug 2006

*GÄHN*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Tesla & Technologie

    neocron | 21:11

  2. Re: Warum nur Full HD?

    Subotai | 21:07

  3. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    Lord Gamma | 21:06

  4. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    TodesBrote | 21:05

  5. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel