Abo
  • Services:

Star Trek: Noch mehr Weltraum-Schlachten mit Bethesda

PlayStation-2-Spiel "Star Trek: Encounters" angekündigt

Bethesda scheint seine Star-Trek-Lizenz voll ausreizen zu wollen: Das Unternehmen arbeitet nun an einem dritten Spiel, dessen Augenmerk auf schnellen Kämpfe im Weltraum und weniger auf Strategie liegt und sich diesmal einer anderen Spielekonsole widmet.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
Im Herbst 2006 können Fans des Star-Trek-Universums mit "Star Trek: Legacy" Abenteuer auf dem PC und der Xbox 360 sowie mit "Star Trek: Tactical Assault" unterwegs auf dem Nintendo DS und der PlayStation Portable (PSP) erleben. Das Echtzeitstrategiespiel Legacy wird von Mad Doc Software (Star Trek Armada) entwickelt, Tactical Assault ist ebenfalls ein Echtzeitstrategiespiel und wird von Quicksilver Software (Starfleet Command) entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
"Star Trek: Encounters" hingegen erscheint nur für die PlayStation 2, dreht sich vor allem um actionlastige Weltraumkämpfe und fordert vom Spieler schnelle Reaktionen. Das Spiel soll mit über 60 spielbaren Schiffen, Helden und Waffen aus der 40jährigen Geschichte von Star Trek aufwarten - berücksichtigt werden die ursprüngliche Serie (ST:TOS), The Next Generation (ST:TNG), Deep Space Nine (ST:DS9), Voyager und die junge Serie "Enterprise". Jede Ära soll mit eigenen Missionen aufwarten und auf klassischen Momenten der Star-Trek-Geschichte aufsetzen.

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
Gesteuert werden Schiffe der Föderation, der Klingonen, der Romulaner, der Borg, der Xindi, der Ferengi, der Kazon, der Orion, der Cardassianer, der Vulkanier und der Spezies 8472. Bethesda verspricht drei Spielemodi, in denen gegen computergesteuerte Gegner oder - auf geteiltem Bildschirm - gegen einen menschlichen Gegner gespielt werden kann. Auch das kooperative Spielen wird möglich sein, verspricht die Encounters-Webseite von Bethesda.

Die Entwicklung erfolgt beim schottischen Spieleentwickler 4J Studios. Bethesda stellte im eigenen Forum klar, dass es sich bei Encounters um ein eigenständiges Spiel handle, nicht jedoch um eine PlayStation-2-Version von Legacy. Wie Legacy (PC, Xbox 360)und Tactical Aussault (DS, PSP) soll auch Encounters (PS2) im Herbst 2006 erscheinen - pünktlich zum 40jährigen Jubiläum.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 14,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. (-43%) 33,99€

sihaya 09. Aug 2006

hey wenn ich diese dialoge sehe, sollte ich mir woll doch mal zeit nehmen, fallout auf...

Snakex1 08. Aug 2006

dann kann mal mal DS und PSP direkt vergleichen,beim gleichen spiel. die bessere...

^Andreas... 08. Aug 2006

Die wollen doch alle nur ihr Xubuntu booten *stare* /E Xubuntu gibt's schon. Dann halt...

Bibabuzzelmann 08. Aug 2006

Neeee, die waren das net, die sind doch für EQ zuständig *g Jo ich weiss, das hast du...

dux 08. Aug 2006

Wie oft werden Titel nur für ein System angekündigt und dann für alle verkauft?? Au...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /