Abo
  • Services:

Star Trek: Noch mehr Weltraum-Schlachten mit Bethesda

PlayStation-2-Spiel "Star Trek: Encounters" angekündigt

Bethesda scheint seine Star-Trek-Lizenz voll ausreizen zu wollen: Das Unternehmen arbeitet nun an einem dritten Spiel, dessen Augenmerk auf schnellen Kämpfe im Weltraum und weniger auf Strategie liegt und sich diesmal einer anderen Spielekonsole widmet.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
Im Herbst 2006 können Fans des Star-Trek-Universums mit "Star Trek: Legacy" Abenteuer auf dem PC und der Xbox 360 sowie mit "Star Trek: Tactical Assault" unterwegs auf dem Nintendo DS und der PlayStation Portable (PSP) erleben. Das Echtzeitstrategiespiel Legacy wird von Mad Doc Software (Star Trek Armada) entwickelt, Tactical Assault ist ebenfalls ein Echtzeitstrategiespiel und wird von Quicksilver Software (Starfleet Command) entwickelt.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
"Star Trek: Encounters" hingegen erscheint nur für die PlayStation 2, dreht sich vor allem um actionlastige Weltraumkämpfe und fordert vom Spieler schnelle Reaktionen. Das Spiel soll mit über 60 spielbaren Schiffen, Helden und Waffen aus der 40jährigen Geschichte von Star Trek aufwarten - berücksichtigt werden die ursprüngliche Serie (ST:TOS), The Next Generation (ST:TNG), Deep Space Nine (ST:DS9), Voyager und die junge Serie "Enterprise". Jede Ära soll mit eigenen Missionen aufwarten und auf klassischen Momenten der Star-Trek-Geschichte aufsetzen.

Star Trek: Encounters
Star Trek: Encounters
Gesteuert werden Schiffe der Föderation, der Klingonen, der Romulaner, der Borg, der Xindi, der Ferengi, der Kazon, der Orion, der Cardassianer, der Vulkanier und der Spezies 8472. Bethesda verspricht drei Spielemodi, in denen gegen computergesteuerte Gegner oder - auf geteiltem Bildschirm - gegen einen menschlichen Gegner gespielt werden kann. Auch das kooperative Spielen wird möglich sein, verspricht die Encounters-Webseite von Bethesda.

Die Entwicklung erfolgt beim schottischen Spieleentwickler 4J Studios. Bethesda stellte im eigenen Forum klar, dass es sich bei Encounters um ein eigenständiges Spiel handle, nicht jedoch um eine PlayStation-2-Version von Legacy. Wie Legacy (PC, Xbox 360)und Tactical Aussault (DS, PSP) soll auch Encounters (PS2) im Herbst 2006 erscheinen - pünktlich zum 40jährigen Jubiläum.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 19,99€
  3. 2,49€
  4. (-56%) 10,99€

sihaya 09. Aug 2006

hey wenn ich diese dialoge sehe, sollte ich mir woll doch mal zeit nehmen, fallout auf...

Snakex1 08. Aug 2006

dann kann mal mal DS und PSP direkt vergleichen,beim gleichen spiel. die bessere...

^Andreas... 08. Aug 2006

Die wollen doch alle nur ihr Xubuntu booten *stare* /E Xubuntu gibt's schon. Dann halt...

Bibabuzzelmann 08. Aug 2006

Neeee, die waren das net, die sind doch für EQ zuständig *g Jo ich weiss, das hast du...

dux 08. Aug 2006

Wie oft werden Titel nur für ein System angekündigt und dann für alle verkauft?? Au...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /