Abo
  • Services:

Offline-Telefonbuch für Smartphones und PDAs

Das Telefonbuch für PalmOS und Windows Mobile

Das Telefonbuch gibt es ab sofort in einer mobilen Variante für Smartphones und PDAs. Damit soll das Nachschlagen nach Rufnummern erleichtert werden, ohne dass eine Internetanbindung erforderlich ist. Auf Smartphones wird jeder eingehende Anruf mit den Telefonbuch-Daten abgeglichen, so dass der Name des Anrufers im Display erscheint, obwohl das Smartphone-Adressbuch die betreffende Rufnummer nicht kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Telefonbuch findet Adressen oder Telefonnummern auf einem PDA oder Smartphone, ohne dass hierzu eine Internetverbindung benötigt wird. Gefundene Adressen lassen sich in das Adressbuch des PDAs oder Smartphones übernehmen oder der Nutzer kann Anschriften leicht im PDA-Stadtplandienst vom gleichen Anbieter nachschlagen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hannover
  2. Serrala Group GmbH, Hamburg

Auf Smartphones kommt eine Rückwärtssuche zum Einsatz, die bei eingehenden Anrufen den Namen aus dem Telefonbuch zieht. Dann erscheint nicht mehr nur die Rufnummer bei entsprechenden Anrufen, sondern der Name, selbst wenn der betreffende Kontakt nicht im Smartphone-Adressbuch verzeichnet ist. Auf Smartphones lassen sich im Telefonbuch gefundene Einträge zudem direkt anrufen.

Das Berliner Softwarehaus Envi.con hat "Das Telefonbuch" in Kooperation mit dem Frankfurter TVG Verlag entwickelt und bietet die Software für Smartphones und PDAs an, die mit Windows Mobile oder PalmOS laufen. In Kürze soll auch eine Symbian-Version der Software erscheinen. Aufgrund der großen Datenmenge ist in jedem Fall eine Speicherkarte notwendig. Je nach Region kommt das Telefonbuch auf einen Speicherbedarf von 76 bis 263 MByte.

Das Telefonbuch kostet pro Region 6,95 Euro und ist ab sofort bei pdassi für PalmOS-Geräte und bei Pocketland für Windows-Mobile-Geräte erhältlich. Als Einführungspreis gibt es alle neun Regionen des Telefonbuchs zum Preis von 19,95 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. ab 499€

k.a. 06. Jun 2009

ACHTUNG: zum Thema klickTel für PDA: Die neuste klickTel-Version (Telefon- und...

mariachi 16. Sep 2006

http://spielwelt15.monstersgame.net/?ac=vid&vid=39023406 das is echt genial

go 08. Aug 2006

Kann ich nur bestätigen!! Eine reine Servicewüste! Nie wieder.

Shravi 08. Aug 2006

na sei doch froh wenn es überhaupt was gibt;) Das Du mit Symbian einer Randgruppe...

js (Golem.de) 08. Aug 2006

Jetzt geht er, danke für den Hinweis. Gruß Julius Stiebert Golem.de


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /