• IT-Karriere:
  • Services:

HP Photosmart A717 mit integrierter 4-GByte-Festplatte

Photosmart A618 mit Bluetooth und Touchscreen

HP hat drei neue Fotodrucker vorgestellt. Der Photosmart D7360 wird über einen Touchscreen bedient und verarbeitet die meisten Medienformate vom Papier über Folien und Etiketten bis hin zu Fotopapier. Der Photosmart A717 besitzt eine Festplatte mit 4 GByte und beherrscht Bluetooth, der A618 hat ebenfalls Bluetooth an Bord. Beide akzeptieren nur Fotopaper bis 280 Gramm.

Artikel veröffentlicht am , yg

HP Photosmart A717
HP Photosmart A717
Aufgrund seines geringen Gewichts von 1,6 kg könnte insbesondere der A717 Teil des Urlaubsgepäcks werden. Er verfügt über eine eingebaute 4-GByte-Festplatte und einen internen Druckerspeicher von 96 MByte. Damit kann er gute Dienste als Zwischenspeicher für die überlastete Speicherkarte der Digitalkamera leisten. Außerdem können Urlaubsfotos gleich vor Ort auf einem Fernseher betrachtet werden, sofern der Nutzer bereit ist, zusätzlich in den optionalen TV-Ausgang zu investieren.

Inhalt:
  1. HP Photosmart A717 mit integrierter 4-GByte-Festplatte
  2. HP Photosmart A717 mit integrierter 4-GByte-Festplatte

HP Photosmart A618
HP Photosmart A618
Der A717 kann Fotopapiere bis 280 Gramm in den Formaten 10 x 15 cm, 13 x 18 cm und 10 x 30 cm (Panorama) verarbeiten. Andere Materialien wie beispielsweise Folien oder Etiketten akzeptiert er jedoch nicht. Gleiches gilt für den A618, der über 64 MByte interne Druckerspeicher verfügt und ebenfalls bis zu 280 Gramm starkes Fotopapier in den typischen Fotomaßen bedruckt. Eine Festplatte ist beim A618 nicht eingebaut.

Dafür hat HP dem A618 und dem A717 mit dem HP BT450 Bluetooth Wireless Drucker- und PC-Adapter eine Bluetooth-Einheit für kabelloses Verbinden mit dem PC spendiert. Für den D7360 gibt es das Bluetooth-Modul nur optional. Alle drei Tintenstrahldruckern bieten als weitere Schnittstellen USB 2.0 und PictBridge sowie Speicherkarten-Steckplätze für verschiedene Formate.

Passen müssen die Photosmarts der A-Serie bei der automatischen Duplexeinheit. Für den D7360 kann man sie immerhin dazubestellen. Zudem beherrscht der D7360 das Bedrucken von CD-und DVD-Tattoos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
HP Photosmart A717 mit integrierter 4-GByte-Festplatte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...

jojojij2 08. Aug 2006

also wenn ich viel fotografieren will dann pack ich eine oder 2 Speicherkarten mehr ein...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /