Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu-Live-CDs selbst erstellen

Ubuntu Customization Kit 1.2 erschienen

Mit dem nun in der Version 1.2 erschienenen Ubuntu Customization Kit (UCK) lassen sich Live-CDs auf Basis der freien Linux-Distribution erstellen. Kubuntu, Xubuntu und Edubuntu können anstatt des klassischen Ubuntu ebenfalls als Grundlage dienen. Die neue Version unterstützt nun auch GTK-Dialogboxen, die aus Shellscripten aufgerufen werden können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version des Programms behebt in erster Linie einige Fehler, unterstützt nun aber auch GTK über Zenity. Damit ist es möglich, GTK-Dialogboxen von der Kommandozeile bzw. aus Shellscripten heraus anzuzeigen. Einige der Infotexte wurden aktualisiert und es kann nun der Paketmanager direkt von der CD genutzt werden, um die installierten Pakete auszuwählen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Das UCK-Backend generiert in der neuen Version auch MD5-Checksummen für das fertige ISO-Image. Beim Herunterfahren löst UCK die Einbindung aller Dateisysteme nun korrekt. Eine mit UCK erstellte Live-CD kann nicht nur auf Ubuntu selbst, sondern auch auf den Distributionen Kubuntu, Xubuntu sowie Edubuntu basieren. Die Pakete lassen sich nach Belieben hinzufügen, so dass beispielsweise bestimmte Sprachpakete von Beginn an verfügbar sind. UCK erstellt daraus ein bootfähiges ISO-Image, wobei der Prozess selbst komplett über eine grafische Bedienoberfläche abläuft.

Das Ubuntu Customization Kit 1.2 steht ab sofort bei SourceForge im Quelltext und als DEB-Paket zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

b_k 08. Aug 2006

wenn schon kann man das eher mit dem PEbuilder vergleichen. www.nu2.nu/pebuilder nLite...

föhn 08. Aug 2006

uck -> http://de.wikipedia.org/wiki/UCK SCNR;)

ubuntu_user 08. Aug 2006

also wenn man sich sein eigenes BS als live-cd zusammenstellen kann weiß ich nicht was...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    •  /