Kleines Multifunktionsgerät von HP

HP Deskjet F380 druckt, scannt und kopiert

Ein neues kleines Multifunktionsgerät hat HP in Form des Deskjet F380 vorgestellt. Das Gerät druckt, scannt und kopiert. Durch seine hochklappbare Papierzuführung lässt es sich beim Nichtgebrauch platzsparend unterbringen.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Deskjet F380
HP Deskjet F380
Das Tintenstrahl-Druckerwerk arbeitet hochgerechnet mit bis zu 4.800 dpi - optional auch im 6-Farb-Tintendruck. Die Druckgeschwindigkeit gibt HP mit bis zu 20 Schwarzweiß- und bis zu 14 Farbseiten pro Minute an. Der Scan eines Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter soll 48 Sekunden dauern.

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Der Scanner des Gerätes arbeitet mit einer Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi und einer Farbtiefe von 48 Bit. Beim Kopieren können die Vorlagen von 50 bis 200 Prozent vergrößert oder verkleinert werden.

HP Deskjet F380
HP Deskjet F380
Der HP Photosmart F380 All-in-One wird per USB an den Rechner angeschlossen. Der Papierschacht fasst bis zu 100 Blatt. Das Gerät misst 426 x 388 x 170 Millimeter. Zum Einsatz kommt eine schwarze Druckpatrone mit 5 ml Inhalt für 14,49 Euro und eine dreifarbige Patrone mit dem gleichen Füllvolumen zum Preis von 16,49 Euro und wahlweise die dreifarbige Fotodruckpatrone mit 17 ml Inhalt zum Preis von 25,49 Euro. Damit sollen sich bis zu 125 Fotos zu Papier bringen lassen.

Im Preis von 79,- Euro ist eine für derartige Geräte recht selten anzutreffende Dreijahres-Garantie enthalten. Der F380 wird mit Windows- und Mac-Treibern ausgeliefert und soll ab Mitte August 2006 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /