EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus

T-Mobile bringt MDA-Smartphone Vario II auf den Markt

Seit Mitte 2005 rüstet T-Mobile bundesweit seine Netze auf. Sie sollen unter anderem EDGE-fähig gemacht werden und damit ohne UMTS Surfgeschwindigkeiten von 200 KBit pro Sekunde erreichen. Bis Mitte 2007 plant T-Mobile mehr als 10.000 GSM-Mobilfunkstandorte umgerüstet zu haben. Parallel dazu baut der Sprach- und Datendiensteanbieter die Netzinfrastrukturen für HSDPA und WLAN aus. Geräte sind noch rar gesät, doch es gibt sie: So bringt T-Mobile in Kürze das MDA-Smartphone Vario II auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am , yg

MDA Vario II
MDA Vario II
Zuletzt hat T-Mobile zusammen mit dem Netzwerk-Ausrüster Ericsson den Sendemast auf dem höchsten Berg Deutschlands aufgerüstet: Nun können Kunden von T-Mobile von der Zugspitze aus E-Mails via EDGE-Technik verschicken und empfangen.

Inhalt:
  1. EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus
  2. EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus

Bislang wurden 5.000 Sendepfeiler umgestellt. Die neue Technik soll den Energieverbrauch der Anlagen um rund 30 Prozent senken und damit weniger Betriebskosten verursachen.

Mit EDGE bietet T-Mobile derzeit als einziger deutscher Netzbetreiber einen Datenservice, der schneller als GPRS, aber langsamer als UMTS agiert. Vorteil: Der Nutzer benötigt nicht unbedingt ein UMTS-Handy, sondern es reicht ein EDGE-fähiges Gerät.

Daneben hat T-Mobile sein UMTS-Netz mit HSDPA-Technik ausgestattet. Der High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) soll Übertragungsraten von bis zu 1,8 MBit pro Sekunde bieten; für die Zukunft sind Steigerungen der Bandbreite auf zunächst 3,6 MBit/s geplant. Derzeit deckt T-Mobiles UMTS-/HSDPA-Netz rund 60 Prozent der deutschen Bevölkerung ab, heißt es vom Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Benjamin Busch 21. Okt 2006

Sie sollen unter anderem EDGE-fähig gemacht werden und damit ohne UMTS...

hx4700-User 07. Aug 2006

Wieso glaubst du schrieb er "wurden ... konzipiert" und nicht etwa "werden...

nemesis 07. Aug 2006

EDGE fähige Handys gibts schon über 2 Jahre, und kosten unter 200 Euro ohne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /