Abo
  • Services:
Anzeige

EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus

Die Nutzung der im Vergleich zu UMTS erneut beschleunigten Datenübertragung kann jedoch nicht mit bisherigen UMTS-Geräten genutzt werden. Für das drahtlose Surfen mit 1,8 MBit/s braucht der Nutzer ein für HSDPA geeignetes Gerät.

MDA Vario II
MDA Vario II
Derzeit gibt es derer nicht allzu viele am Markt. Ein Beispiel wäre das Samsung SGH-VZ50; ein weiteres HSDPA-Produkt ist das MDA Vario II von T-Mobile mit aufschiebbarer QWERTZ-Tastatur. Das Smartphone mit Windows Mobile 5.0 umfasst die Applikationen Word, Excel und PowerPoint in den funktionsreduzierten Mobile-Varianten. Wie gewohnt gehört auch die Mobile-Ausführung des Internet Explorer und des Windows Media Player zum Lieferumfang. Bei den E-Mail-Funktionen werden der Push-Service von Microsoft und RIMs BlackBerry-Push-Dienst unterstützt.

Wie bei UMTS-Geräten vielfach Usus bietet auch das 113 x 58 x 22 mm messende MDA Vario II zwei Kameras: eine 2-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse unterwegs und eine VGA-Kamera für die Videotelefonie. Der Touchscreen liefert eine für Windows-Mobile typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben an.

Das MDA Vario II beherrscht neben HSDPA die Mobilfunktechniken UMTS, EDGE sowie GPRS und agiert als Quad-Band-Gerät in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. Zu den weiteren drahtlosen Übertragungstechniken gehören WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth und Infrarot.

Die Größe des internen Speichers sowie den verwendeten Prozessor hat T-Mobile bislang nicht preisgegeben. Fest steht lediglich, dass der Speicher mit Hilfe von micro-SD-Karten aufgestockt werden kann. Das 176 Gramm wiegende Smartphone soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden erreichen. Vermutlich gilt dieser Wert nur im GSM-Betrieb, so dass sich die Sprechdauer im UMTS-Modus weiter verringern dürfte. Die Bereitschaftsdauer liegt bei rund 8 Tagen.

Der MDA Vario II soll ab dem 14. August 2006 zum Preis von 359,95 Euro mit 24-Monatsvertrag im Tarif Relax 100 erhältlich sein. Relax 100 enthält zum Grundpreis von 28,- Euro 100 Gesprächsminuten ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze. Ohne Mobilfunkvertrag will T-Mobile 699,95 Euro für das Gerät haben.

Nachtrag vom 7. August 2006 um 16:52 Uhr:
Auf Nachfrage von Golem.de enthüllte T-Mobile die bislang fehlenden technischen Daten zum MDA vario II. So steckt in dem Smartphone ein Samsung-Prozessor mit einer Taktrate von 400 MHz und der interne Speicher fasst 64 MByte. Damit liegt der Speicher auf der unteren Latte von aktuellen WindowsCE-Geräten.

Anzeige
 EDGE und HSDPA - T-Mobile baut schnelle Datenautobahnen aus

eye home zur Startseite
Benjamin Busch 21. Okt 2006

Sie sollen unter anderem EDGE-fähig gemacht werden und damit ohne UMTS...

hx4700-User 07. Aug 2006

Wieso glaubst du schrieb er "wurden ... konzipiert" und nicht etwa "werden...

nemesis 07. Aug 2006

EDGE fähige Handys gibts schon über 2 Jahre, und kosten unter 200 Euro ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 6,99€
  3. (-78%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    FreierLukas | 22:47

  2. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    GourmetZocker | 22:46

  3. Re: Muhahahahaha

    barxxo | 22:45

  4. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    Der Held vom... | 22:45

  5. Re: Wo ist da nun das Problem?

    xploded | 22:37


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel