Spracherkennungssoftware kommt ohne Trainingsphase aus

Dragon NaturallySpeaking in vier Ausbaustufen angekündigt

Die Windows-Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking soll in der neuen Version ganz ohne Training auskommen. Damit erspart sich der Nutzer ein zeitaufwändiges Übungsprogramm, bevor die Software für Spracheingaben verwendet werden kann. Zu den bisherigen drei Ausbaustufen gesellt sich fortan eine vierte Variante speziell für Juristen hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Standard-Ausführung von Dragon NaturallySpeaking 9 versteht sich mit noch mehr Applikationen, um diese per Sprache zu bedienen, worüber eine neue so genannte Select-and-Say-Anzeige informiert. Zudem wurde das Befehls-Center überarbeitet und es stehen Online-Tutorials bereit. Die Preferred-Variante unterstützt zudem entsprechend zertifizierte Bluetooth-Mikrofone; weitere Neuerungen sind hier Fehlanzeige.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Mit der Professional-Version lassen sich auch die Mozilla-Applikationen Firefox und Thunderbird per Sprache bedienen. Zudem verwaltet die Software benutzerdefinierte Wörterbücher, um die Erkennungsleistung zu erhöhen, und in Word lassen sich Sprachnotizen zu den Dokumenten ablegen. Zu den weiteren Neuerungen gehört eine Unterstützung für Citrix-Thin-Clients sowie überarbeitete Werkzeuge für die Netzwerkverwaltung.

Aufbauend auf der Professional-Ausführung liefert Dragon NaturallySpeaking 9 Legal ein juristisches Fachvokabular, womit sich diese Variante für den Einsatz in Anwaltskanzleien oder an Gerichten empfiehlt.

Der Hersteller verspricht, dass sich mit Dragon NaturallySpeaking 9 nahezu alle PC-Aufgaben durch Sprechen erledigen lassen, weil fast alle Windows-Anwendungen unterstützt werden. Hierzu wandelt die Software Gesprochenes in Text oder Befehle um und soll dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 160 Wörtern pro Minute erreichen. Unverändert blieb in allen Ausbaustufen die Erkennungsgenauigkeit, die der Hersteller weiterhin mit bis zu 99 Prozent angibt.

Mitte August 2006 kommt Dragon NaturallySpeaking 9 für die Windows-Plattform in die Regale. Die Standard-Version wird dann für 99,- Euro angeboten, während die Preferred-Ausführung 199,- Euro kostet. Der Preis für die Professional-Version liegt bei 799,- Euro, während die neue Legal-Ausführung auf einen Preis von 999,- Euro kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lala1 07. Aug 2006

ich war wohl zu schnell http://cmusphinx.sourceforge.net/html/cmusphinx.php http://de...

Anonymous Coward 07. Aug 2006

Die werfen wenigstens nicht mit Stühlen.

Bowen 07. Aug 2006

da fehlt noch ein " ... *pause* minimais windou " *scnr*

c44 07. Aug 2006

Das Video ist kein Fake, nur weil es bei _dir_ Funktioniert. M$ war nur nicht...

Marek 07. Aug 2006

Einmal einen falschen Link zu posten hätte auch gelangt.. https://forum.golem.de/read.php...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /