Abo
  • Services:
Anzeige

Internet Explorer 7+ kommt doch nicht

Microsoft ändert Browser-Namen nach Kundenprotesten

Den Microsoft-Browser für Windows Vista wollte der Konzern unter dem Namen "Internet Explorer 7+" veröffentlichen. Auf Grund von Kundenprotesten rückt Redmond nun von diesem Plan ab. Demnach wird der Browser durch den Zusatz der Betriebssystem-Eignung voneinander separiert. Die Vista-Variante des Internet Explorer 7 liefert einiges mehr an Funktionen als auf anderen Windows-Plattformen.

Internet Explorer 7 Beta 1
Internet Explorer 7 Beta 1
Offiziell wird die Vista-Ausführung des Microsoft-Browsers die Bezeichnung "Windows Internet Explorer 7 in Windows Vista" tragen. Die XP-Variante benennt der Konzern als "Windows Internet Explorer 7 for Windows XP", teilt Microsoft per Blog mit. Die Unterscheidung der beiden Browser-Varianten ist notwendig, weil nur die Vista-Ausführung einige Funktionen bietet, die auf anderen Plattformen fehlen. Microsoft begründet dies damit, dass Vista spezielle Funktionen bereit stellt, auf die der Internet Explorer zurückgreift und die im Browser selbst nicht enthalten sind.

So bietet der Internet Explorer 7 auf Windows Vista unter anderem einen Kinderschutz, worüber Eltern die Internetnutzung ihrer Kinder und Jugendlichen beschränken können. Zudem unterstützt der Browser den Protected Mode aus Windows Vista und bringt verbesserte Netzwerkdiagnose-Funktionen. Durch erweiterte Schutzmechanismen soll der Protected Mode Attacken aus dem Internet besser abwehren. Angreifer können bei der Ausnutzung möglicher Sicherheitslücken weniger Schaden auf einem fremden System anrichten, verspricht Microsoft.

Anzeige

Im Juli 2006 hat Microsoft den Internet Explorer 7 als Beta 3 für Windows XP veröffentlicht. Die Final-Version des Internet Explorer 7 wird in der zweiten Jahreshälfte 2006 erwartet.


eye home zur Startseite
:-) 08. Aug 2006

Ich glaube nicht, das neuere BS schneller sind als alte. Je mehr da drauf ist, desto...

- 07. Aug 2006

Du, ich kenne Leute, die ziehen den IE 7 durchaus vor, wenn sie irgendwelche schlechte...

Arbeitsloser... 07. Aug 2006

Ich hoffe dass Microsoft die Eltern, die den Kinderschutz nutzen sollen, nicht...

Bugs! 07. Aug 2006

Support und Bugfixes sind echt ein graus! Heute habe ich das mal wieder gemerkt... ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. Dataport, Hamburg
  3. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  4. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 337,99€
  2. 829,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    MostBlunted | 01:26

  2. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 01:21

  3. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Technik Schaf | 01:09

  4. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    motzerator | 01:05

  5. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    dxp | 01:02


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel