• IT-Karriere:
  • Services:

Google warnt vor bösen Suchergebnissen

Kooperation mit StopBadware.org

Durch eine Kooperation mit StopBadware.org zeigt Google ab sofort Warnmeldungen an, wenn Suchergebnis-Seiten potentiell mit Spyware oder ähnlichen Schadprogrammen verseucht sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Funktion, die eine Zwischenseite einblendet, wenn der Anwender auf einen entsprechend Link klickt, will man lediglich vor entsprechenden Sites warnen. Eine Listung in den Ergebnissen soll es weiterhin geben.

Neue Google-Warnung
Neue Google-Warnung
Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Die bösartigen Inhalte versucht Google bzw. StopBadware.org mit Hilfe von Anwenderhinweisen zu identifizieren. Wer selbst entsprechende Websites findet, kann über ein Kontaktformular eine Meldung einreichen. Noch befindet sich das Register allerdings im Aufbau - allzuviele bösartige Websites kennt es nicht.

StopBadware.org richtet sich sowohl an Gelegenheitsnutzer als auch an technisch versierte Profis. Für beide Benutzergruppen gibt es gesonderte Meldeformulare.

Die Organisation StopBadware.org wird vom Berkman Center for Internet & Society an der juristischen Fakultät von Harvard und dem Internet Institute der britischen Oxford-Universität betrieben sowie von Google, Lenovo und Sun unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

iggy 08. Aug 2006

"-preisvergleich" ist für Suchanfragen zu meinem Beispiel eher ungeeignet. Immerhin...

Versteher 07. Aug 2006

Weil der Schrott unter Windows standardmäßig installiert ist und nicht deinstallieren...

Sterninger 07. Aug 2006

google würde sogar eine meldung rausgeben um bekannt zu geben das es heute keine google...

Fenny 07. Aug 2006

Also wenns in Form einer "Zwischenseite" wirklich realisiert wird, stimme ich dir zu...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /