• IT-Karriere:
  • Services:

Ausblick auf KDevelop 4

Veröffentlichungsdatum für KDevelop 3.4 steht noch nicht fest

In einem Interview haben sich drei Programmierer der freien Entwicklungsumgebung KDevelop zu den Plänen für die Version 4 geäußert. Vor der mit KDE 4 erscheinenden Version steht jedoch noch KDevelop 3.4 aus, dessen Veröffentlichungsdatum ebenfalls noch unbekannt ist.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KDevelop 4 mit Qt-Designer
KDevelop 4 mit Qt-Designer
Ein Interview bei dot.kde.org mit den KDevelop-Entwicklern Alexander Dymo, Matt Rogers und Adam Treat gibt einen Ausblick auf die nächsten Versionen der Open-Source-Entwicklungsumgebung. KDevelop 3.4 soll vor allem neue Funktionen für Qt-4-Projekte bieten. Die C++-Quelltextvervollständigung soll ebenfalls neue Funktionen bekommen.

Stellenmarkt
  1. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

So verspricht Rogers eine schnellere und weniger fehleranfällige Version der Vervollständigungsfunktion. Allerdings gebe es noch keinen Erscheinungstermin für KDevelop 3.4, da es noch nicht stabil genug sei. Zudem bräuchte es noch etwas Zeit, um das Programm in verschiedene Sprachen zu übersetzen.

Allerdings arbeiten die Entwickler bereits intensiv an KDevelop 4, da aktuelle KDevelop-Versionen durch den Umstieg auf Qt 4 nicht mehr unter der nächsten KDE-Version 4 funktionieren. Diese Version wird jedoch auf der KDevelop-3.x-Basis aufsetzen. In erster Linie besteht die Arbeit natürlich darin, die Software auf Qt 4 sowie KDE 4 zu portieren. Dies biete auch die Chance, KDevelop deutlich zu verbessern, da einige Funktionen und Plug-Ins das wahre Alter des momentan verwendeten Quelltextes offenbaren. KDevelop 3 wurde schließlich bereits auf Basis von KDevelop 2 für KDE 3 angepasst.

KDevelop 4 soll vor allem gut für KDE- und Qt-Entwicklung geeignet sein, erklärt Treat. Dafür werde es besonders in Hinblick auf die unterstützten Programmiersprachen einige Neuerungen geben, wie z.B. einen neuen C++-Parser. Für Java und C# wird es ebenfalls neue Parser geben und auch ein Ruby-Parser ist in Arbeit. Besonders Trolltechs neue Qt-Java-Bindings sollen dabei durch KDevelop unterstützt werden.

Viele der Kernkomponenten entwickeln die Programmierer komplett neu. So würden sich tiefgreifende Änderungen an der Architektur der Software ergeben, die aber zu einem größeren Nutzen für andere Entwickler führen sollen. Die Programmierschnittstellen räume man dabei gleich mit auf, so Treat. Durch neu eingeführte Klassen sei es einfacher Sprachbestandteile von C++, Java und C# einzubinden, erklärt er weiter. Zudem gebe es große Änderungen am Konfigurations-Framework und den Projektdateien. Insgesamt seien die Änderungen von KDevelop 2 auf 3 aber größer gewesen als die beim Sprung von Version 3 auf 4.

Durch Googles Summer of Code soll die Entwicklungsumgebung weitere neue Funktionen erhalten, darunter einen Modus um im Team zu entwickeln. Dieser soll Programmierern ermöglichen, Patches in Echzeit zu prüfen und gemeinsam an Dateien zu arbeiten. Bei den Unterstützten Buildsystemen gibt es weitere Änderungen: Automake und das von KDE 4 verwendete CMake soll KDevelop 4 von Beginn an unterstützen.

Derzeit befinde sich KDevelop 4 jedoch noch in einem sehr frühen Stadium, so Rogers, richtig nützlich sei das Programm noch nicht. Veröffentlicht wird KDevelop 4 zusammen mit KDE 4, für das noch kein Erscheinungstermin feststeht. Adam Rogers hat bei der Arbeit an dem Programm ein ganz persönliches Ziel: Er möchte KDevelop so gut machen, dass die KDE-Hauptentwickler es einsetzen. Derzeit verwendet Zack Rusin beispielsweise Emacs, während Aaron Seigo mit Vim programmiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku-Schlagbohrschrauber für 110,99€, Kreuzlinienlaser für 78,99€, Winkelschleifer...
  2. (u. a. Asus TUF Gaming Dash F15 15,6 Zoll FHD 144 Hz i7-11370H RTX3060 16GB 512GB SSD für 1...
  3. (u. a. Transcend StoreJet 25A3 1TB USB 3.2 externe Festplatte für 44,90€, Peach Premium...
  4. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED für 1.299€, Playstation 4 500GB für 299€, Samsung Tab A7...

blork42 04. Aug 2008

Du Opfer-Troll ...

du hast kein... 25. Apr 2007

Lol, du hast nur keine ahnung von kdevelop, das ist alles! Ich arbeite auch mit beiden...

The Tank 07. Aug 2006

Die Property-Grids gibts auch schon in anderen Dev-Tools und schon recht lange und vom...

wdsl 04. Aug 2006

Naja wenn sie falsch ist, ist das das genaus wie wenn ich keine benutze! Legastheniker...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /